Presseaussendung vom: 22.05.2020

Hacken von zu Hause Open Commons Linz sucht Testfamilien

Seit mittlerweile zwei Jahren ist das kostenlose Workshopformat „hello world“ wöchentlicher Fixstarter im Linzer Wissensturm. Kinder von 8 bis 12 programmieren dort mit der Unterstützung versierter MentorInnen Roboter. Sie hacken, löten und basteln unter dem Motto „Mit Code die Welt verbessern“. Nun geht die Open Commons Linz einen Schritt weiter. „hello world startet ab Herbst mit neuem Programm. Dazu sind wir auf der Suche nach Testfamilien“, informiert Bürgermeister Klaus Luger. Gesucht werden Eltern mit Kindern zwischen 8 und 12 Jahren, die die neuen Formate ausprobieren möchten.  

Die Open Commons hat die Corona-Pause genutzt und ihr Programm aufgefrischt. Ab Herbst 2020 wird mit neuen Workshopmodulen voll durchgestartet. Um diese zu testen, ist das Team der Open Commons auf der Suche nach Eltern mit Kindern zwischen 8 – 12 Jahren. Das Testkit wird nach Hause geschickt und kann nach Anleitung selbständig durchgeführt werden. Abschließend wird ein kurzer Online-Fragebogen ausgefüllt, sodass ein Feedback in die Verbesserung der Workshops einfließen kann. Über der Beteiligungsplattform des Linzer Innovationsbüros www.innovationshauptplatz.linz.at können sich interessierte Eltern und Kinder melden.

„Mit dem 2009 gestarteten Projekt „Open Commons Linz“ agiert die Stadt Linz als Vorreiterin in Europa. Im elften Jahr ihres Bestehens hält die Initiative erneut ein interessantes Programm für die Linzer Bevölkerung bereit“, freut sich Bürgermeister Klaus Luger über die Fortschritte der Initiative Open Commons Linz.

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu