Presseaussendung vom: 26.05.2020

Nach erschreckendem Testergebnis: Schwerpunktkontrollen bei Linzer Kebabständen Gesundheitsstadtrat Raml beauftragte Lebensmittelpolizei mit Sonderprüfung

Kürzlich testete die Arbeiterkammer die Qualität einiger Linzer Kebabstände. Das Ergebnis war erschreckend, nur drei waren in Ordnung, bei fünf Ständen waren die Produkte wertgemindert und für den menschlichen Verzehr ungeeignet. „Ich habe die städtische Lebensmittelpolizei sofort mit Schwerpunktkontrollen beauftragt. Insbesondere die beanstandeten Kebabstände sollen ganz genau unter die Lupe genommen werden,“ informiert der Linzer Gesundheitsstadtrat Michael Raml. Die Lebensmittelpolizei kontrolliert laufend sämtliche Linzer Gastronomiebetriebe – darunter auch Kebabstände – entsprechend einem festgelegten Probeplan und nach europaweit geltenden Qualitätskriterien. Aufgrund der aktuellen Vorkommnisse werden einschlägige Betriebe nun schwerpunktmäßig vorgezogen.

Die Lebensmittelpolizei kontrolliert neben der Qualität der verkauften Lebensmittel vor allem auch die hygienischen Bedingungen im Zubereitungsbereich. „Verkaufte Lebensmittel dürfen absolut kein Risiko für die Menschen darstellen. Werden bei den Kontrollen Mängel festgestellt, folgen selbstverständlich die notwendigen Konsequenzen – bis hin zur Schließung eines Gastrobetriebs,“ so der Gesundheitsstadtrat. 

Kontakt: 
Moritz Hemetsberger, MA BA +43 732 7070 2018
E-Mail: Moritz.Hemetsberger@mag.linz.at
 

Neuer Wohnsitz?
Fristen beachten!
Neuer Wohnsitz? Fristen beachten!

Jede Wohnsitzänderung ist der Stadt Linz innerhalb von 3 Tagen verpflichtend bekannt zu geben. Die Ab-, An- oder Ummeldung ist persönlich, postalisch oder online möglich.

Alle Details sowie den Meldezettel finden Sie im Service A-Z. Auch der städtische Chatbot ELLI beantwortet Ihre Fragen zum Meldewesen.

Mehr dazu