Presseaussendung vom: 02.06.2020 |

„Es grünt so grün“ im Neuen Rathaus Pfeifenblume, Baumwürger & Co. an Außenfassade gepflanzt

Die Fassade des Neuen Rathauses zeigt sich nach Abschluss der Begrünungsarbeiten in einer neuen, klimafreundlichen Optik.

Klingende Pflanzensorten wie Pfeifenblume, Baumwürger oder die exotische Maki Kiwi etwa, spenden ab sofort an Teilen der Außenfassade genügend Schatten und sorgen somit für Abkühlung an heißen Tagen. Gepflanzt wurden zudem einjährige Kletterpflanzen wie die „Feuerbohne“ oder die „Schwarzäugige Susanne“, damit es im ersten Jahr schneller zu einer Beschattung kommt. 

Nicht nur die Optik der insgesamt 85 Stück Pflanzen, die an 225 Quadratmetern Edelstahlgitternetz hängen, war entscheidend im Auswahlprozess. Auch Ausrichtung, Besonnung, Platz und Ausbreitungsverhalten gewährleisten eine umfassende Begrünung. Um herabfallende Früchte über dem Haupteingang zu vermeiden, setzten die Mitarbeiter des Geschäftsbereichs Stadtgrün und Straßenbetreuung (SGS) zudem ausschließlich männliche Fruchtpflanzen.

Wesentliche Maßnahmen für Stadtklima

Das Pilotprojekt „Fassadenbegrünung Neues Rathaus“ ist eine der Maßnahmen des im Vorjahr im Gemeinderat beschlossenen Linzer Klimaprogramms. „Dies ist ein wichtiger Baustein im Mosaik eines umfassenden Klimaschutzpakets, deren Ergebnisse nur durch einen gezielten Maßnahmenmix erzielt werden. Derzeit begrünt die städtische Verwaltung Dächer, entsiegelt Parkflächen durch Rasengittersteine oder wertet Straßenzüge durch mobiles Grün auf. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zu einer intakten Stadtnatur“, informiert der für Stadtnatur und Lebensqualität zuständige Vizebürgermeister Bernhard Baier. 

„Die Fassadenbegrünung kann wesentlich zur Kühlung des Stadtklimas beitragen. Über das Stadtgebiet verteilt gibt es rund 270 öffentliche Gebäude im Einflussbereich der Stadt, eines der markantesten davon ist mit Sicherheit das Neue Rathaus. Mit dessen Begrünung setzen wir ein deutliches Zeichen und einen wichtigen Schritt Richtung Klimastadt“, erklärt die für Liegenschaften der Stadt zuständige Stadträtin Regina Fechter.

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu