Presseaussendung vom: 04.06.2020 ||

Neuer E-Scooter-Anbieter KiwiRide in Linz Vizebürgermeister Hein: „Nachhaltige E-Mobilität erfährt Ergänzung“

Bereits im vergangenen Jahr erarbeitete die Stadt Linz einen Verhaltenskodex für E-Scooter-Verleiher, der neben Sicherheitsanforderungen wie Geschwindigkeits-reduktionen in neuralgischen Bereichen um Aspekte der Nachhaltigkeit ergänzt wurde. Der Betreiber TIER mit deutschen Wurzeln hat diesen Vertrag bereits unterzeichnet und ist mit etwa 300 Scootern in Linz vertreten. 

„Bei den Anforderungen im Verhaltenscodex für E-Scooter handelt es sich um verbindliche Regeln, mit denen Billiganbieter von Linz ferngehalten werden sollen“, betont Infrastrukturreferent Vizebürgermeister Markus Hein. 

Nun ist ein zweiter Anbieter dazugekommen und hat das Regelwerk für E-Scooter in Linz unterzeichnet: seit heute sind etwa 100 E-Flitzer der Firma KIWI ride in der Landeshauptstadt unterwegs. „Ich freue mich, dass jetzt ein zweiter Anbieter mit Qualitätsfahrzeugen dazugekommen ist und die Linzerinnen und Linzer erweiterte Möglichkeiten haben, Scooter als Alternative zum Auto zu nützen“, sagt Vizebürgermeister Markus Hein. 

KiwiRide hat seinen Hauptsitz in Wien und ist dort auch bereits aktiv. Das Unternehmen expandiert jetzt innerhalb Österreichs und hat gestern den Linzer Verhaltenskodex für E-Scooter unterschrieben. 

„Wir freuen uns auf den Start in Linz. Schnelle und umweltfreundliche Fahrten für kurze Strecken - so sehen wir die zukünftige Mobilität der Stadt. Wir hoffen auf möglichst viele glückliche Nutzerinnen und Nutzer in der oberösterreichischen Landeshauptstadt“, gibt sich KiwiRide optimistisch für die Linz-Premiere.

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu