Presseaussendung vom: 15.06.2020

Babyboom im Zoo Linz! Stinktiere sind neue Besucherlieblinge

Nach den jüngsten Lockerungen kann der Linzer Tiergarten auf der Windflach nun bis auf entsprechende Abstandsregelungen ohne wesentliche Einschränkungen besucht werden. Gerade jetzt zahlt sich der Zoobesuch besonders aus. So kann die Anlage mit vielen Attraktionen aufwarten. Bei vielen Tierarten, unter anderen bei den Kattas, bei den Erdmännchen und bei den Quessantschafen, wurde im Frühjahr herziger Nachwuchs verzeichnet. Auch das Tropenhaus und das Haus der Artenvielfalt können (mit Mundschutz) wieder betreten werden. Die Zugangsbeschränkungen im Haustierpark, im Katta- und im Kaninchentunnel gehören der Vergangenheit an.

Auch die neuesten Zoo-Bewohner sind schon im Freigehege zu sehen und zu absoluten Besucherlieblingen avanciert. Es handelt sich um ein Stinktierpärchen, das aus Holland nach Linz übersiedelt ist und sich in seine neue Umgebung eingewöhnt hat. Wenn sich die Tiere weiterhin so wohl fühlen, besteht auch Hoffnung auf Nachwuchs.

Auch die meisten Veranstaltungen im Sommer, wie zum Beispiel die Nachtsafaris, können durchgeführt werden. 

Näheres unter www.zoo-linz.at.
 

Neuer Wohnsitz?
Fristen beachten!
Neuer Wohnsitz? Fristen beachten!

Jede Wohnsitzänderung ist der Stadt Linz innerhalb von 3 Tagen verpflichtend bekannt zu geben. Die Ab-, An- oder Ummeldung ist persönlich, postalisch oder online möglich.

Alle Details sowie den Meldezettel finden Sie im Service A-Z. Auch der städtische Chatbot ELLI beantwortet Ihre Fragen zum Meldewesen.

Mehr dazu