Presseaussendung vom: 16.06.2020 |

Linzer Stadtkulturbeirat tagte zur Corona-Situation Reger Austausch zwischen Politik und Kulturszene

Die Plenarsitzung des Stadtkulturbeirates am Montag, 15. Juni, stand ganz im Zeichen der aufgrund der Covid-19-Pandemie schwierigen Situation für Kunst- und Kulturschaffende. TeilnehmerInnen waren neben Kulturreferentin Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer, Kulturdirektor Dr. Julius Stieber und dem Vorsitzenden Otto Tremetzberger auch im Kulturausschuss der Stadt Linz vertretene GemeinderätInnen, was den wichtigen Austausch mit der Politik über zentrale Fragen dieser Krise möglich machte. 

„Viele Künstlerinnen und Künstler sowie Kulturvereine sind durch die Coronakrise in ökonomische Bedrängnis geraten. Mit einem auf die Zielgruppe abgestimmten Maßnahmenbündel hat die Stadt Linz rasch Hilfe bereitgestellt“, betont Kulturreferentin Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer.

„Die Corona-Pandemie hat Linzer Kunst- und Kulturschaffende massiv betroffen. Die Stadt Linz hat erfreulich rasch reagiert und Maßnahmen gesetzt, das Schlimmste zu verhindern. Die Krise hat die Fragiliät und Anfälligkeit des Kultursektors, die nicht neu ist, schonungslos offen gelegt. Entscheidend ist nun, dass auch der Kulturbereich in den Maßnahmen zur „Wiederankurbelung“ berücksichtigt wird,” sagt Vorsitzender Otto Tremetzberger.

Besonders unter Druck geraten sind Kunst- und Kulturschaffende, die freiberuflich tätig sind und Covid-19-bedingt bis auf weiteres ihre Arbeits-, Ausstellungs- und Auftrittsmöglichkeiten und damit ihr Einkommen verloren haben. Die Linzer Stadtregierung hat daher Anfang April beschlossen, durch ein punktuell vorübergehendes Abweichen von den Förderrichtlinien der Stadt Linz die Existenz- und Produktionsbedingungen der Linzer Kulturschaffenden und Kulturvereine für 2020 sicherzustellen.  Weitere Maßnahmen speziell für Künstlerinnen und Künstler waren:

  • Anhebung der Ateliermietbeihilfen für Bildende KünstlerInnen
  • projektbezogene Arbeitsstipendien.

Dem Linzer Stadtkulturbeirat als kulturpolitischem Beratungsgremium der Stadt Linz gehören aktuell 24 ExpertInnen aus den verschiedensten Bereichen des Linzer Kunst- und Kulturlebens an.
 

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Neuer Wohnsitz?
Fristen beachten!
Neuer Wohnsitz? Fristen beachten!

Jede Wohnsitzänderung ist der Stadt Linz innerhalb von 3 Tagen verpflichtend bekannt zu geben. Die Ab-, An- oder Ummeldung ist persönlich, postalisch oder online möglich.

Alle Details sowie den Meldezettel finden Sie im Service A-Z. Auch der städtische Chatbot ELLI beantwortet Ihre Fragen zum Meldewesen.

Mehr dazu