Presseaussendung vom: 18.06.2020

Sommertheater und Konzerte auf der Gartenbühne Limbic 3000 Theater spielt „Ronja Räubertochter“

„Nach der Lockdown-Phase und der Absage von Veranstaltungen freut es mich umso mehr, dass es möglich ist, ein Sommertheater sowie die beliebte „Wort & Klang“ Reihe im Botanischen Garten zu realisieren. Die Verantwortlichen haben ein buntes Programm zusammengestellt, das Musikgenuss vom Feinsten in der attraktiven Kulisse der Gartenbühne verspricht. Und auch das Limbic 3000 Theater macht es möglich, dass in diesem Jahr der Garten erneut zur Theaterbühne wird, selbstverständlich unter Einhaltung aller notwendigen Sicherheitsvorkehrungen“, betont der für Stadtgrün und Lebensqualität zuständige Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier. Nach der gelungenen Shakespeare-Premiere im Vorjahr, dürfen sich die Gäste heuer auf „Ronja Räubertochter“ freuen. Das Limbic 3000 Theater lädt damit auf eine Reise in die Kindheit ein. Mit den Abenteuern von Ronja und Birk tauchen die Zuseher ein in die anarchistischen und humoristischen Realitäten der Räuberbanden. Für „Wort & Klang“ konnten unter anderem Publikumslieblinge wie Jessie Ann, Timna Brauer und David Wagner für das vielseitig und hochkarätig zusammengesetzte Kulturprogramm gewonnen werden. Ein berührender Chansonsabend mit Fritz Fuchs im Duo mit Bernhard Walchshofer wird den krönenden Abschluss bilden.

Theater auf der grünen Wiese

Premiere von „Ronja Räubertochter“ ist am 6. August, weitere Aufführungstermine sind der 8., 9., 14., 15. Und 16. August. Beginn ist jeweils um 17 Uhr. Gespielt wird auf einer Wiese, wo 20 abgesteckte Picknick-Areale und einzelne Sessel auf das Publikum warten. Pro Vorstellung werden maximal 80 Karten verkauft. Für den Picknickplatz bitte eine eigene Decke mitbringen. Es können pro Areal drei bis fünf Personen Platz nehmen. Wer Sessel bevorzugt, dies bei der Reservierung angeben. Maximal drei Sessel können zusammen gestellt werden. Ein Ticket kostet zwölf Euro und beinhaltet den ganztägigen Eintritt in den Botanischen Garten. Reservierungen sind per E-Mail an office@sommertheaterlinz.at möglich. Im Betreff geben Sie bitte „Picknickplatz“ oder „Sitzplatz“ an, in der Nachricht die Anzahl der Personen und die Vorstellung. Reservierte Tickets sind gültig, nachdem eine Bestätigung eingetroffen ist. Die Karten sind 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn abzuholen und an der Kasse des Botanischen Gartens zu bezahlen. Hier liegt ein Ticket- und Kontaktdatenformular sowie das Sicherheitskonzept bezüglich Covid-19 auf.

https://www.sommertheaterlinz.at
https://www.facebook.com/limbic3000TheaterUndKulturverein/ 

Acht Konzert-Termine bei Schönwetter

Wenn der Wettergott mitspielt, finden acht Konzerte in der traumhaften Kulisse des Botanischen Gartens statt. Dieses Jahr ist ein Ausweichen in den doch sehr beengten Seminarraum leider nicht möglich. Vor der Gartenbühne ist es kein Problem, die Stühle so zu platzieren, dass der Abstand von einem Meter gewahrt bleibt. Die Karten sind am jeweiligen Veranstaltungstag erhältlich. Die Besucherinnen und Besucher können sich auch gerne selbst Plätze reservieren. Es sind ausreichend Stühle vorhanden. Beginn ist jeweils um 19 Uhr. 

  • Liederabend mit Jessie Ann de Angelo – 1. Juli 

Mit Liedern von Sehnsucht, Liebe und Glück singt sich Jessie Ann in die Herzen ihrer ZuhörerInnen. Zwischen den Welten ist eine bereichernde Reise durch die verschiedenen Rhythmen, die Jessie Anns Leben geprägt haben. Calypso, Bolero und Nueva Cancion Cubana sind ebenso dabei wie Cha-Cha-Cha, Volkslieder aus Afrika, Musica Campesina und Bossa Nova. Ihr Vater stammt aus Kolumbien, ihre Mutter aus Brasilien. Die Familie lebte die meiste Zeit im mexikanischen Guanajuato. Jessie Anns Großeltern hatten karibische, brasilianische und italienische Wurzeln. Ihre Oma aus Martinique sprach Französisch-Kreolisch, ihr Opa englisches Kreol aus Jamaika. Sie beide prägten Jessie Anns tiefe Zuneigung, ihre Liebe zur Karibik und zum Calypso. „Die Vielfalt und Diversität der Sprachen, Kulturen und Rhythmen innerhalb meiner Familie haben mich immens beeinflusst. Verschiedene Welten sind da buchstäblich und auch im übertragenen Sinne aufeinandergetroffen.“

  •  Ein musikalischer Blumenstrauß – Klassikkonzert am 8. Juli

Gernot Fresacher (Klarinette) und Werner Karlinger (Harfe) gelten als Pioniere der Besetzung Klarinette und Harfe. Die Mitglieder des Linzer Bruckner Orchesters überreichen am 8. Juli dem Publikum einen musikalischen Blumenstrauß. Obwohl die klangliche Mischung der beiden Instrumente sehr harmonisch und facettenreich ist, wurde sie in der Musikgeschichte in den meisten Stilepochen weitestgehend ignoriert. In den 1990er Jahren lief im britischen Fernsehen eine Serie über die Anlage eines viktorianischen Küchengartens. Paul Reade komponierte dafür die preisgekörnte Musik, und stellte daraus eine Konzertsuite für Klarinette und Harfe zusammen. Diese Suite und einen Strauß von heiteren, virtuosen und interessanten Arrangements kombiniert mit Originalkompositionen trägt das Duo „Fresacher – Karlinger“ dem Publikum in dem Konzertabend vor. 

  • Timna Brauer & Eliss Meiri: Songs from Jerusalem – 14. Juli

Mit „Songs from Jerusalem“ schöpfen die Wiener Sängerin Timna Brauer und Elias Meiri aus dem überaus reichen Schatz jüdischer Musiktradition und spannen – Timnas Großväter stammen aus Litauen und Jemen – einen faszinierenden Bogen von chassidischen Melodien hin zu arabischen Kadenzen. 

  • Farbengesang – Musik & Live Malerei – 15. Juli

Während Rita Movsesian die Sprach-Barrieren singend überschreitet, durchleuchtet Rosa Parz die Übergänge zwischen Vergangenem und Gegenwärtigem live malend auf ihrer Leinwand. Karen Asatrian begleitet mit seinem jazzigen, virtuosen Klavierspiel. Die Sängerin Rita setzt Musik als ein universelles Verbindungselement in der heutigen Welt ein. Rosa entdeckte bereits in jungen Jahren ihre besondere Inklination zu Farben, Formen und zur Malerei im Besonderen. Sie entwickelte ihren eigenen Stil. 1999 wagte sie mit ihrer Kunst den Schritt an die Öffentlichkeit. Karen verzaubert das Publikum mit seinen jazzigen Kompositionen und verbindet gekonnt armenisch-orientalische Volksweisen mit modernen Rhythmen und Harmonien.

  • Alles Wagner. Lieder von David Wagner – 22. Juli

David Wagner erstmals solo: Nach vielen Jahren in verschiedenen Formationen (Die Niederträchtigen, Die Zebras, Die Mädchen u.a.m.) und als Begleiter und Komponist auf den Bühnen des Landes präsentiert er mit „Alles Wagner“ nun zum ersten Mal ein gesamtes Programm mit eigenen Liedern sowie ein oder zwei umgetextete Klassiker. Der Programmtitel hält was er verspricht: Texte, Kompositionen, Gesang, Klavier, Keyboard, Geige, Gitarre, Glockenspiel, Kazoo: David Wagner macht diesmal alles selbst. Und wie immer bei Wagners Liedschaffen gilt auch hier die Devise: Unterhalten ohne Plattitüde, Berühren ohne Kitsch.

www.alles-wagner.at 

  • Summer Cocktail mit Tina Smiles & First Avenue 29. Juli

In ihren deutschen und englischen Songs reflektiert Tina Smiles über das Leben, betreibt Innenschau, betrachtet Höhen und Tiefen des Alltags und erliegt der Freude am Sein. Tiefsinnig, erfrischend und voller Lebensfreude. Und weil Tina auch eine Leidenschaft für musikalische Patina hat, garniert sie ihre Eigenkompositionen mit stilvollen Interpretationen von Jazz-Pop-Soul Standards der letzten 60 Jahre mit ihrer First Avenue Formation. Heraus kommt eine köstliche Melange aus eleganten Klangfarben, Facettenreichtum und viel Gefühl. Ein Genuss für Herz und Ohr! Ensemble: Tina Smiles (Singer/Songwriterin, Vocals), Claudia Salvee (Vocals), Günter Wagner (Piano), Gerhard Thurn-Baier (Drums)

  •  Take Five: Querbeet im Musikgarten – 5. August

Die Band führt das Publikum musikalisch auf eine Reise durch Süd- und Mittelamerika, bringt zum Teil bekannte Songs aus Kuba, Mexiko und Argentinien und überrascht das Publikum mit interessanten Arrangements von Popnummern und Stücken im Flamencostyle. Es wird unter anderem Stücke von Paco de Lucia, Carlos Santana und Buena Vista Sozial Club zu hören geben.Die fünf Musiker servieren akustische Gitarrenklänge, mehrstimmigen Gesang und ein rhythmisches Feuerwerk, das das Publikum nicht lange ruhig sitzen lässt. Line Up: Ulli Prack: Vocals, Gitarre, Ritschy Kiniger: Gitarre, Vocals, Caudia Salveé: Vocals, Reinhard Mayr-Zeininger: Drums/Percussion, Andi Reisinger: Bass, Vocals

  • Fritz Fuchs & Bernhard Walchshofer: Chansons – 12. August

Fritz Fuchs und Bernhard Walchshofer, die beiden Protagonisten von French Connection, präsentieren Lieder aus Frankreich zum Zuhören, Lachen, Träumen, Mitsingen. Chansons von Jacques Brel und Georges Moustaki stehen ebenso am Programm wie Welthits von Gilbert Bécaud, Edith Piaf oder Johnny Hallyday.

(Informationsunterlage zur Pressekonferenz „Kulturgenuss im Botanischen Garten – Sommertheater und Wort & Klang“ mit Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier)

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu