Presseaussendung vom: 19.06.2020

Ortspolizeiliche Verordnung wird Bestrafung von „Grillsündern“ durch den Ordnungsdienst ermöglichen Gemeinsame Initiative von Stadträtin Regina Fechter und Stadtrat Michael Raml

Seit einigen Monaten darf die Grillzone St. Margarethen nicht mehr genutzt werden. Trotz dieses Verbotes grillen immer wieder vorwiegend Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Umland auf diesem nahe der Donau gelegenen Areal. Eine gemeinsame Initiative von Liegenschaftsreferentin Stadträtin Regina Fechter und Sicherheitsstadtrat Michael Raml soll eine Sanktionierung von Verstößen gegen das Grillverbot ermöglichen. In einem zur Abstimmung am 25. Juni vorgesehenen Stadtsenatsantrag wird eine ortspolizeiliche Verordnung vorgeschlagen, die dem Ordnungsdienst der Stadt Linz die Verhängung von Strafen sowie die entsprechende Zusammenarbeit mit der Polizei ermöglicht. Nach dem Stadtsenatsbeschluss wird der Gemeinderat am 2. Juli über die Verordnung abstimmen.

„Es ist unglaublich, dass wir jetzt tatsächlich zu Strafen greifen müssen. Die fortgesetzte Rücksichtslosigkeit erschüttert mich. Da es sich bei diesen Grillern weitgehend um Nicht-Linzer handelt, kann ich nur appellieren, dass sie in ihren Herkunftsgemeinden Grillmöglichkeiten suchen. Ohne Respekt wird es aber auch dort nicht gehen. In Linz-St. Margarethen ist der Grillofen jetzt jedenfalls endgültig aus“, so Liegenschaftsreferentin Regina Fechter.

Sicherheitsstadtrat Michael Raml erläutert den Hintergrund der Initiative: „Seit heuer gilt in St. Margarethen endlich das lange von uns Freiheitlichen eingeforderte Grillverbot. Diese riesige Erleichterung für die Anwohner wird leider immer wieder von unbelehrbaren Personen gestört. Erst am vergangenen Wochenende kamen zirka 150 Personen und widersetzten sich dem Verbot. Daher sehen wird uns gezwungen, eine ortspolizeiliche Verordnung zu erlassen und dem Ordnungsdienst die Möglichkeit zur Ausstellung von Strafen zu geben“. 
 

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu