Presseaussendung vom: 23.06.2020 ||

30 Jahre Musikpavillon Linz – 40 Open-Air-Konzerte Abwechslungsreicher Musikmix von 1. Juli bis 23. August

Ausgabe von Platzkarten und Sicherheitsabstand 

Rhythmus, Harmonie, Melodien – Musik hat für alle eine individuelle Bedeutung. In herausfordernden Zeiten wie diesen zeigt sich, wie gerne Menschen Musik auch gemeinsam erleben. Die Kulturstadt Linz bietet mit dem Musikpavillon mittlerweile seit 30 Jahren eine Bühne für lokales Musikschaffen. Auch heuer sollen daher in den Sommermonaten seine Tore für einen abwechslungsreichen Musikmix im Linzer Donaupark geöffnet werden – wenn auch mit geänderten Rahmenbedingungen, wie beschränkter Publikumsanzahl, Platzkarten und Sicherheitsabständen zwischen den Sitzplätzen.

„Der Musikpavillon im Linzer Donaupark lockt im Juli und August mit 6.000 Gratiskarten für 40 Open-Air-Konzerte. Acht Wochen lang stehen am Mittwoch, Freitag und Samstag Pop, Folk, Swing und Rock, am Donnerstag Blasmusik und am Sonntag Jazz am Programm. Das große Kultur- und Freizeitareal des Donauparks ist gerade heuer ein besonders idealer Ort für einen entspannten Sommerabend in Linz “, freut sich Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer.

30 Jahre Musikpavillon – Bau durch die Allgemeine Sparkasse Linz

Anlässlich des Jubiläumsjahres „500 Jahre Landeshauptstadt Linz“ wurde 1990 der Bau dieser Open-Air-Bühne im Donaupark nahe dem Brucknerhaus gestartet, den die Allgemeine Sparkasse Linz finanzierte. Im Jahr 2015 übergab der Sponsor den Sparkassen-Musikpavillon an die Stadt. 

Im Sommer 1991 fanden zum ersten Mal Veranstaltungen und Konzerte bei freiem Eintritt statt, was sich heuer zum 30. Mal jährt und sich zum beliebten Fixpunkt im Linzer Open-Air-Sommer entwickelte. In Jahren mit vielen lauen Sommernächten haben in den vergangenen Jahrzehnten bis zu insgesamt 7.000 BesucherInnen pro Saison diese Musikabende an der Donau genossen.

Seit Anbeginn veranstaltet die Abteilung Linz Kultur Projekte des Geschäftsbereichs Kultur und Bildung (früher Kulturamt) in Kooperation mit dem Blasmusikverband und dem Jazzpoint diese Open-Air-Reihe. 

Zum Programm

Das Team des Geschäftsbereichs Kultur und Bildung versucht jedes Jahr ein Programm größtmöglicher Vielfalt zusammenzustellen. Dabei wird besonderes Augenmerk auf die Förderung von NachwuchsmusikerInnen und Musikgruppen aus Linz gelegt.  

Am Mittwoch, Freitag und Samstag sorgen Bands aus Linz und Umgebung für eine lebendige Mischung aus Pop, Folk, Swing und Rock. 

Für die Mittwochabende am 1., 8. und 22. Juli konnte wie in den vergangenen Jahren eine Kooperation mit dem Kulturverein junQ.at eingegangen werden. Dieser wird drei Acoustic Qlash Konzerte im Musikpavillon veranstalten. Beim Lineup wird einerseits auf Regionalität und andererseits auf hochwertige akustische Musik Wert gelegt. 

Der Donnerstag steht im Zeichen der Blasmusik. Hier besteht eine langjährige Kooperation mit dem Linzer Blasmusikverband, der jeden Sommer neben den Platzkonzerten am Hauptplatz und im Musiktheater die Donnerstage im Donaupark bespielt.

Der Sonntag erfreut seit Jahren alle Jazz Fans – eine Kooperation mit dem Jazzpoint Linz, der die Sonntage im Pavillon programmiert. 

Alle Veranstaltungen finden bei freiem Eintritt statt. Die Konzerte beginnen um 20 Uhr, die Blasmusikabende an den Donnerstagen finden um 19 Uhr statt. Die Acoustic Qlash Konzerte beginnen ebenfalls um 19 Uhr.

Corona Maßnahmen

Es müssen dieses Jahr für jedes der 40 Konzert Gratis-Sitzplatzkarten ausgeben werden, die am jeweiligen Tag der Veranstaltung 30 Minuten vor Beginn direkt beim Eingang des Musikpavillons erhältlich sind. 

Bei der Veranstaltung ist ein Abstand von mindestens einem Meter (zwei freie Sitzplätze) gegenüber anderen Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben oder nicht einer gemeinsamen Gruppe angehören, einzuhalten. BesucherInnen müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, der jedoch am Sitzplatz abgenommen werden darf. 

Unter Beachtung aller Maßnahmen werden etwa 150 Personen bei den Veranstaltungen Platz finden.

Absage bei Schlechtwetter

Bei Schlechtwetter erfolgt die ersatzlose Absage der jeweiligen Veranstaltung. Aus organisatorischen Gründen müssen eventuelle Absagen zeitgerecht erfolgen, daher kann es auch vorkommen, dass sich zum geplanten Konzertbeginn das Wetter wieder gebessert hat und die Veranstaltungen trotzdem nicht stattfinden. In diesem Fall ersuchen wir um Verständnis. Absagen erfolgen grundsätzlich auf Basis der Wetterinformationsdienste und in Absprache mit den KünstlerInnen.

Auskünfte, ob eine Veranstaltung stattfindet oder nicht erhalten Sie am jeweiligen Veranstaltungstag ab 16 Uhr unter den Telefonnummern +43 732 7070 1777 (Touristinformation Linz, bis 19 Uhr) oder +43 732 7070 1070 (Portier Altes Rathaus).

Der Kultursommer in Linz hat aber auch noch andere Live-Erlebnisse anzubieten:

Musikschule Open-Air am Herbert-Bayer-Platz

Am Freitag, 3. Juli ab 17 Uhr findet unter Beachtung aller vorgeschriebenen Covid19-bedingten Einschränkungen das traditionelle Open-Air der Musikschule Linz statt. Diesmal auf dem Herbert-Bayer-Platz vor dem afo - architekturforum oberösterreich. Die BesucherInnen finden eine Bestuhlung im Ein-Meter-Abstand vor. Der Eintritt ist frei. Das Programm wird von SchülerInnen und LehrerInnen der Linzer Musikschule gestaltet. Um Sitzplatzreservierung an der Musikschule wird gebeten. 

Nextcomic-Ausstellung "Lebt und zeichnet in Linz" nun geöffnet

Die Covid-19-bedingt geschlossene und für das Nextcomic Festival geplante Ausstellung „Lebt und zeichnet in Linz“ im Atelierhaus Salzamt wird am 8. Juli, 19 Uhr offiziell eröffnet. Voriges Jahr zeigte das Salzamt alle 26 internationalen Artists in Residence, die im Rahmen von Nextcomic in den letzten Jahren in Linz lebten und arbeiteten. Dieses Jahr liegt der Fokus ganz auf der lokalen Szene. Gezeigt wird eine Auswahl von Arbeiten folgender oberösterreichischer KünstlerInnen: Judith Auer, Petra Braun, Katuuschka, Kollektiv Brause, Carina Lindmeier, Missfelidae, Silke Müller, Mariana Nikolai, Miau Publishing, Sbäm, System Jaquelinde, Nana Tylo.
Öffnungszeiten: Mo – Fr 11.30 bis 14 Uhr, Mo, Do, Fr 16 bis 18 Uhr.

(Informationsunterlage zur Pressekonferenz von Kulturreferentin Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer und Dr. Julius Stieber, Direktor Kultur und Bildung, anlässlich des 30-Jahr-Jubiläums des Musikpavillons)

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu