Presseaussendung vom: 24.06.2020

Mehr Sicherheit für Pedalritter durch neuen Radweg an der Breitwiesergutstraße Vizebürgermeister Hein: Eine Million Euro für den Ausbau der sanften Mobilität

Um den RadfahrerInnen ein gefahrloses Erreichen der Linzer Innenstadt zu ermöglichen, wird ein Teil des bestehenden Gehsteiges in der Breitwiesergutstraße im Linzer Bezirk Bulgariplatz zu einem kombinierten Geh- und Radweg umgebaut. Es ist geplant, ausgehend von der Kreuzung mit der Hanuschstraße auf einer Länge von ca. 70 Metern den derzeit vorhandenen Gehsteig auf 2,50 Meter zu verbreitern und als kombinierten Geh- und Radweg zu beschildern. 

In weiterer Folge wird der in der Unionstraße stadteinwärts fortgeführt,  wobei dafür in den Kreuzungsbereichen mit der Hasnerstraße und der Edlbacherstraße Adaptierungen an den Radwegüberfahrten vorgenommen werden. 

„Die Bauarbeiten beginnen noch im Juni und kosten 30.000 Euro. Dieses Projekt ist eine weitere Maßnahme zur Verbesserung des Radwegenetzes in Linz. Insgesamt investiert die Stadt Linz heuer knapp eine Million Euro in den Ausbau der sanften Mobilität. In dieser Summe sind Geh- und Radwege, die im Zuge von Straßenprojekten realisiert werden, noch gar nicht enthalten“, informiert Infrastrukturreferent Vizebürgermeister Markus Hein.

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu