Presseaussendung vom: 30.06.2020

Klimavolksbegehren erhielt etwa 381.000 Stimmen Im ewigen Ranking belegt es Rang 18

Das Bundesministerium für Inneres hat heute, Dienstag, 30. Juni, die vorläufigen Zahlen für das „Klimavolksbegehren“ bekannt gegeben. Die Zahl der Unterstützungserklärungen beläuft sich auf 114.703, jene der Eintragungen auf 265.887. Das Gesamtergebnis (Unterstützungserklärungen und Eintragungen) beträgt somit 380.590. 

Damit belegt das Klimavolksbegehren insgesamt Rang 18 aller Volksbegehren in der Zweiten Republik. Knapp hinter dem Volksbegehren Bildungsinitiative, das im Jahr 2011 383.724 Stimmen erhielt. Im Ranking der Stadt Linz rückt das Klimavolksbegehren sogar auf Platz 10 der Volksbegehren mit den meisten Eintragungen und Unterstützungserklärungen vor. In der Landeshauptstadt waren 137.055 Menschen stimmberechtigt, 10.180 Linzerinnen und Linzer unterzeichneten die Unterstützungserklärungen bzw. ließen sich für das Klimavolksbegehren eintragen.

* Vorläufige Unterstützungserklärungen ohne Eintragungen für das Klimavolksbegehren 2020 (Stand 30. Juni 2020).

„Auch ich unterschrieb das Klimavolksbegehren aus Überzeugung. Vor fast genau einem Jahr starteten wir mit den ersten Maßnahmen, damit Linz zur Klimastadt wird. Wir haben gemeinsam und rasch einen Fahrplan vorgelegt. Mittlerweile wurden sowohl ein Klimafonds als auch ein Klimabeirat eingerichtet. Erste Projekte wurden umgesetzt, auch wenn ich nicht jede einzelne Forderung mittrage. Mein Dank geht an alle Linzerinnen und Linzer, die das Klimavolksbegehren unterschrieben haben. Sie setzen damit ein Zeichen für eine lebenswerte Zukunft“, betont Bürgermeister Klaus Luger.

Die vorläufigen Zahlen werden noch von der Bundeswahlbehörde überprüft und gegenbenfalls geändert. Am 29. Juli sollte das endgültige Ergebnis feststehen.
 

 

 

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu