Presseaussendung vom: 02.07.2020 |

Strabag errichtet neue Oberösterreich-Zentrale Entwurf wird in der Planungsvisite endgültig begutachtet

Der Baukonzern Strabag wird seine in die Jahre gekommene Zentrale für Oberösterreich und Salzburg an der Salzburgerstraße 223 mit benachbartem Baustofflabor durch einen Neubau ersetzen. Das Wiener Architekturbüro MHM architects präsentierte in der Juni-Sitzung des Gestaltungsbeirats einen unkonventionellen Entwurf des Bauwerks mit einer Brutto-Geschoßfläche von 6.500 Quadratmetern (Fläche eines Fußballfeldes). Statt geometrischer Formen prägen organisch-fließende Konturen den Bürobau. Er wird im Vergleich zum Bestandsgebäude aus den späten 1970er-Jahren näher an die Salzburgerstraße gerückt. Im Sockelgeschoß finden primär die Prüfanstalt für Gesteins- und Asphaltuntersuchungen sowie sechs Besprechungsräume Platz.

In den vier Obergeschoßen sowie im deutlich zurückgesetzten Dachgeschoß sind die Büros untergebracht. Auf der obersten Ebene stehen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein 140 Quadratmeter großen Sozialraum und eine Terrasse (170 Quadrameter) zur Verfügung. Der Eingang und die Zufahrt zu den 99 unterirdischen und 55 oberirdischen Parkplätzen befinden sich am Löwenzahnweg. Der Gestaltungsbeirat bezeichnete die Planung als “grundsätzlich gut”, regte jedoch gestalterische Feinarbeit an den Außen-Konturen an. Der überarbeitete Entwurf geht zur endgültigen Genehmigung in die Planungsvisite. Infrastrukturreferent Vizebürgermeister Markus Hein betont die Signalwirkung des Projekts: “Einer der größten Baukonzerne Österreichs wird 17 bis 18 Millionen Euro in seine neue Landeszentrale investieren und zeigt damit großen Optimismus für unsere wirtschaftliche Zukunft”.

Die Strabag plant einen Baubeginn im Jahr 2021 und eine Bauzeit von zirka zweieinhalb Jahren. Im neuen Gebäude werden zirka 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz haben. Für die teilweise Stromversorgung des Hauses entsteht auf dem Dach eine Photovoltaik-Anlage mit einer Spitzenleistung von 50 Kilowatt.
 

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Neuer Wohnsitz?
Fristen beachten!
Neuer Wohnsitz? Fristen beachten!

Jede Wohnsitzänderung ist der Stadt Linz innerhalb von 3 Tagen verpflichtend bekannt zu geben. Die Ab-, An- oder Ummeldung ist persönlich, postalisch oder online möglich.

Alle Details sowie den Meldezettel finden Sie im Service A-Z. Auch der städtische Chatbot ELLI beantwortet Ihre Fragen zum Meldewesen.

Mehr dazu