Presseaussendung vom: 02.07.2020

Förderpreis der Stadt Linz für innovative Stadtteilkulturarbeit „LinzKultur/4“ ausgeschrieben Einreichungen bis 1. Oktober möglich

Ein maßgeblicher Anteil der Kulturarbeit in Linz passiert in den einzelnen Stadteilen und -vierteln. Vom Zentrum bis in die Peripherie wird das städtische Kulturleben von der freien Kunst- und Kulturszene, von MigrantInnen, SeniorInnen, Einrichtungen der Kinder- und Jugendkultur, religiösen und pädagogischen Einrichtungen sowie anderen Institutionen gestaltet. Dieses kreative Potenzial wird ab heuer wieder jährlich mit dem Förderpreis der Stadt Linz für innovative Stadtteilkulturarbeit „LinzKultur/4“ unterstützt. 

„Linz sucht die zwei besten Stadtteilkultur-Projekte und wird diese in Summe mit 10.000 Euro fördern. Durch eine Aufstockung und die nun wieder jährliche Durchführung dieses Sonderpreises für Stadtteilkulturarbeit haben wir die Mittel mehr als verdoppelt. Kulturprojekte können gerade jetzt Impulse für ein positives Lebensgefühl im eigenen Stadtteil setzen. Gefragt ist auch eine kreative Bespielung von Leerständen“, hofft Kulturreferentin Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer auf viele Einreichungen.

Einreichungen sind in Kooperation mit örtlichen Kulturvereinen / Initiativen als Projektpartner beziehungsweise durch diese selbst bis 1. Oktober möglich. LinzKultur/4 ist mit 10.000 Euro dotiert. Mit der Gesamtsumme können maximal zwei eingereichte Vorhaben ausgezeichnet und damit als zukünftige „Best Practice“-Projekte realisiert werden.

Einreichkriterien sind: 

  • Unkonventioneller, innovativer Ansatz;
  • Umsetzung in einem oder mehreren Linzer Stadtteilen (dabei soll auf die örtlichen Gegebenheiten eingegangen werden);
  • Förderung von Vernetzungen und Kooperationen;
  • Einbindung der BewohnerInnen / AnrainerInnen;
  • Zeitgenössische künstlerische Auseinandersetzung mit dem Stadtteil;
  • Einbeziehung/Bespielung des öffentlichen Raums im Stadtteil;
  • Kulturelle Nachhaltigkeit im Stadtteil.

Alle Einreichungen müssen in fünffacher Ausführung folgende Informationen und Unterlagen enthalten: Vollständig ausgefüllter Bewerbungsbogen, Projektbeschreibung mit Darstellung des innovativen Ansatzes (maximal fünf Seiten), detaillierter Ablaufplan über die Art der Realisierung, bei Einreichungen von Einzelpersonen eine Beteiligungserklärung des örtlichen Kulturvereines, einen detaillierten Finanzplan sowie ein Kurzbeschreibung des Projekts (maximal 1.000 Zeichen) und eine Kurzfassung der Selbstdarstellung (maximal 500 Zeichen). 

Die Bewerbungen müssen bis spätestens 1. Oktober 2020 – es gilt das Datum des Poststempels - unter Verwendung des Bewerbungsbogens bei der folgenden Adresse eingereicht werden: Magistrat Linz / Büro Linz Kultur Förderungen, Kennwort „LinzKultur/4“, Pfarrgasse 7, A-4041 Linz. Eine Einreichung ist auf postalischem Weg sowie per E-Mail an lkf.kb@mag.linz.at möglich.
 

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu