Presseaussendung vom: 13.07.2020 |

Lesewettbewerb und wertvolle Kindersendungen zum Streamen Stadtbibliothek Linz sorgt für spannende Stunden in den Ferien

Rechtzeitig zum Ferienbeginn startet die Stadtbibliothek Linz mit ihrem beliebten Ferienspiel für Kinder und Jugendliche bis zum 15. Lebensjahr. Wer über die Sommerferien fleißig liest und Stempel sammelt, nimmt an der Verlosung von tollen Preisen in der ersten Schulwoche teil. „Der Wettbewerb beflügelt die Lesefreude der jungen LinzerInnen, denn der Lesepass soll ja voll werden. Mit dem erweiterten digitalen Angebot punktet die Stadtbibliothek zusätzlich bei den Jungen“, hebt Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer das moderne Image der Stadtbibliothek hervor. 

Ab heute Montag, 13. Juli, werden im Wissensturm und den Zweigstellen der Stadtbibliothek in Auwiesen, Ebelsberg, Pichling und Urfahr Lesepässe ausgegeben. Für jedes gelesene oder vorgelesene Buch gibt es einen Stempel – mit 12 Stempeln ist der Pass voll und kann in den teilnehmenden Bibliotheksstandorten gegen ein Gewinnlos für die Preisverleihung am 18. September eingetauscht werden. Bei der Online-Ziehung werden attraktive Preise, nach Altersgruppen geordnet, verlost. 

Frischer Lesestoff wartet auf die TeilnehmerInnen, so etwa zahlreiche Neuerwerbungen wie der brandneue Band der „Seawalker“-Reihe von Katja Brandis oder „Eddie Fox oder der Spuk von Stormy Castle“ von Antje Szillat. Wer zwischen zwei Büchern eine Pause braucht, ist mit dem neuen Angebot ebenfalls bestens versorgt: Unter dem Motto „Schau was Gscheit’s!“ bietet die Stadtbibliothek mit dem Streamingdienst filmfriend ihren KundInnen vollkommen kostenlos eine große Auswahl an liebevoll zusammengestellten Kindersendungen. Nach dem Login mit einer Kinderkarte werden automatisch nur Sendungen angezeigt, die für die jeweilige Altersgruppe geeignet sind. Das erleichtert die Entscheidung trotz der Serien- und Filmvielfalt, die das Video-On-Demand Portal auf https://linz.filmfriend.at bietet. 

Um sich Klassiker wie „Bibi Blocksberg“ und „Benjamin Blümchen“, neuere Produktionen wie „Hinter der blauen Tür“ oder internationale Kindersendungen ins Wohnzimmer zu holen, braucht es nur die aktive Bibliothekskarte. Wer noch nicht als KundIn der Stadtbibliothek Linz eingeschrieben ist, kann das einfach online nachholen: Ein Mail mit Vor- und Nachname, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse und Wohnanschrift des Kindes sowie eines Erziehungsberechtigten an bib@mag.linz.at genügt und man wird für die Nutzung von filmfriend freigeschaltet. 

Alle Informationen zum Ferienspiel und zu filmfriend sind immer aktuell auf der Website www.stadtbibliothek.at zu finden.

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.