Presseaussendung vom: 14.07.2020

Infizierten-Zahl in Linz leicht sinkend – Infektionsniveau wird höher bleiben Bürgermeister Luger: „Wellenbewegungen bei Corona-Infektionen werden mit Sicherheit Teil unseres Alltags bleiben“

Nach dem Steigen der Infizierten-Zahlen in den vergangenen Wochen verzeichnet die Gesundheitsbehörde der Stadt Linz nun seit dem Wochenende eine Stabilisierung der Lage von COVID-19-betroffenen Personen im Stadtgebiet. Heute, Stand 8.00 Uhr, waren 113 Personen mit Covid-19 infiziert – etwa 20 Personen weniger als am Montag. Derzeit befinden sich etwa 500 Personen, die mit einem COVID-19-Erkrankten direkten Kontakt hatten, in behördlich angeordneter Quarantäne. 397 Menschen, bei denen eine Covid-19-Infektion nachgewiesen wurde, sind wieder genesen.

„Wir sind zuversichtlich, dass wir in Linz den Peak bei den Infektionen erreicht haben. Der Cluster Pfingstkirche ist unter Kontrolle und die ersten Erkrankten genesen bereits wieder“, berichtet Bürgermeister Klaus Luger. „Expertinnen und Experten haben das Auf und Ab der Zahlen vorausgesagt. Mit diesen Wellenbewegungen werden wir leben müssen, sie werden mit Sicherheit ein Teil unseres Alltags bleiben“, erklärt Luger. Ziel sei es nun wie in den vergangenen Wochen, eventuell neue Cluster schnell zu erkennen und durch rasches Erfassen und Isolieren möglicher Kontaktpersonen die Verbreitung des Virus einzudämmen. 

„Unsere Gesundheitsbehörde hat hier sehr gute Arbeit geleistet. Mit der Sommer- und Urlaubssaison wartet jedoch eine neue Herausforderung auf die Stadt“, betont Bürgermeister Klaus Luger. „Mit verstärkten Testungen, kürzeren Wartezeiten auf deren Ergebnisse und der strikten Einhaltung der Absonderung im Falle einer Infektion ist es realistisch, auch diese Situation zu bewältigen. Es ist jedoch eine Illusion zu glauben, dass diese Herausforderung durch Grenzkontrollen alleine bewältigt werden kann“, schließt Luger.

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu