Presseaussendung vom: 15.07.2020 |

Deutscher Botschafter besuchte Tabakfabrik Reges Interesse für Linzer Hotspot der Innovation

In der Tabakfabrik zu Gast war am 14. Juli Ralf Beste, seit 2019 Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Österreich. Bürgermeister Klaus Luger und Chris Müller, Direktor für Entwicklung, Gestaltung und künstlerische Agenden der Tabakfabrik, informierten den Diplomaten über die Transformation des Gebäudekomplexes von der Produktionsstätte mit zuletzt zirka 280 MitarbeiterInnen zum Hotspot von Innovation, Kreativwirtschaft und Digitalisierung mit etwa 1.800 Arbeitsplätzen. Botschafter Beste, Sohn eines Stahlwerksmitarbeiters im Ruhrgebiet und Botschaftssekretär Michael Schmidmayr (Referent für Wirtschaft, Presse und Kultur) interessierten sich während des knapp zweistündigen Besuchs auch für die Wirtschaftsentwicklung im Zentralraum. Die deutschen Gäste sammelten während des Rundganges eindrucksvolle fotografische Impressionen. Botschafter Beste, vor seiner diplomatischen Karriere langjähriger Redakteur des Nachrichtenmagazins Spiegel, war begeistert: „Die Tabakfabrik ist ein architektonisches Juwel im Stil der Neuen Sachlichkeit. Noch spannender ist, was daraus gemacht wurde.“
 

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu