Presseaussendung vom: 17.07.2020

Bevölkerungswachstum in Linz schwächt sich abermals merklich ab Im Vergleich zum Vorjahr nur etwa 400 EinwohnerInnen mehr

Die neuesten Zahlen der Stadtforschung über die Bevölkerungsentwicklung in Linz (Stand 1. Juli 2020) zeigen eine Abschwächung des in den vergangenen Jahren hohen Zuzugs in die Landeshauptstadt. Im Juni kam es sogar zu einer geringfügigen Abnahme der Hauptwohnsitzbevölkerung (-16 Personen). Die Auswirkungen der Coronakrise zeigen sich ganz deutlich in den reduzierten Wanderungsbewegungen. So hat sich die Gesamtzahl der Zuzüge nach Linz in der ersten Jahreshälfte im Vergleich zum Vorjahr um etwa 20 Prozent (circa 1.500 Zuzüge) reduziert. Auch die Zahl der Wegzüge hat um etwa 15 Prozent nachgelassen. Aktuell leben exakt 207.680 EinwohnerInnen mit Hauptwohnsitz in Linz. 

Trotz dieser aktuellen Entwicklungen liegt die Landeshauptstadt beim Bevölkerungswachstum noch im Plus. Verglichen mit dem Vorjahr betrug der Zuwachs 416 Personen, ein Jahr zuvor waren es noch 909 Personen mehr.

Die Geburtenbilanz ist im Vergleichszeitraum des Vorjahres mit 1.040 neugeborenen Kindern lediglich um 34 Neugeborene gesunken. Dies entspricht dem Trend der vergangenen Jahre. Die Landeshauptstadt registriert heuer bislang 973 Sterbefälle, damit schwächt sich die Sterberate im Vergleichszeitraum zu den Jahren davor weiter ab (2019: 1.012 Sterbefälle; 2018: 1.067 Sterbefälle).

„Die momentane Abschwächung des Bevölkerungswachstums verschafft uns etwas Luft, denn mit einem steigenden Bevölkerungswachstum geht auch ein Ausbau der städtischen Infrastruktur wie Kindergärten, Schulen oder Wohnraum einher. Besonders in Krisenzeiten wird es so etwas leichter, die Herausforderungen zu bewältigen“, erklärt Bürgermeister Klaus Luger.

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu