Presseaussendung vom: 17.07.2020

Das Zuhause auch im Urlaub vor Kriminellen schützen Richtige Vorkehrungen können böse Überraschungen vermeiden

Aufgrund der Corona-Krise sieht der Sommerurlaub bei vielen von uns anders aus als geplant. Trotzdem wollen laut einer aktuellen Umfrage 88 Prozent der Österreicher in den Urlaub fahren, wenn auch ein Großteil davon in Österreich bleiben wird. „Wer von zuhause wegfährt – egal wie lange und wohin – sollte wichtige Vorkehrungen treffen, um böse Überraschungen zu vermeiden. Kriminelle warten oft nur auf gute Gelegenheiten, um bei Urlaubern einzubrechen“, warnt der Linzer Sicherheitsstadtrat Michael Raml und appelliert an die Linzerinnen und Linzer, die folgenden einfachen Sicherheitstipps für den Urlaub zu beachten:

  • Vermeiden Sie mit Zeitungen überquellende Postkästen. Bitten Sie Freunde oder Nachbarn während Ihres Urlaubs den Briefkasten zu entleeren und Werbematerial vor der Haustüre zu beseitigen.
  • Hinterlassen Sie keine Hinweise über Ihre Abwesenheit in sozialen Netzwerken oder auf dem Anrufbeantworter. Solche Informationen gleichen für findige Kriminelle einer Einladung zum Einbruch.
  • Keine Schlüsselverstecke! Verstecken Sie Ihren Schlüssel nicht unter der Fußmatte oder im Blumentopf, da schauen Einbrecher zuerst nach.
  • Lassen Sie keinesfalls eines oder mehrere Fenster während Ihrer Abwesenheit gekippt. Halten Sie sie fest geschlossen.

„Mit diesen einfachen, aber sehr nützlichen Tipps können Sie Einbrecher bestmöglich fernhalten.“ Viele weitere nützliche Sicherheitsinformationen erhalten Sie im Sicherheitsratgeber der Stadt Linz, der unter anderem in den Linzer Rathäusern, allen Volkshäusern und im Internet verfügbar ist. „Unser Sicherheitsratgeber hat immer Saison. Gerade in der Urlaubszeit hilft er, unliebsame Überraschungen zu vermeiden. Ich wünsche den Linzerinnen und Linzern schöne und erholsame Ferienwochen“, betont Sicherheitsstadtrat Raml.
 

Neuer Wohnsitz?
Fristen beachten!
Neuer Wohnsitz? Fristen beachten!

Jede Wohnsitzänderung ist der Stadt Linz innerhalb von 3 Tagen verpflichtend bekannt zu geben. Die Ab-, An- oder Ummeldung ist persönlich, postalisch oder online möglich.

Alle Details sowie den Meldezettel finden Sie im Service A-Z. Auch der städtische Chatbot ELLI beantwortet Ihre Fragen zum Meldewesen.

Mehr dazu