Presseaussendung vom: 21.07.2020 |

Sauerstoff und Schatten für den Linzer Hauptplatz „Unter den Linden“ in der City ist Realität

Am Dienstag, 21. Juli 2020, wurden in den Vormittagsstunden am Hauptplatz 30 Linden angeliefert und entsprechend einem von Fachleuten entwickelten Standortkonzept aufgestellt. 

Bereits am Vortag sind die dazu gehörigen großen viereckigen hochbeet-ähnlichen Holzverschalungen, in denen die Bäume großzügig wurzeln können, antransportiert worden und sorgten für entsprechendes Aufsehen. Die Grünspender sind auf dem Linzer Hauptplatz verteilt: vier im zentralen Bereich, 18 an der Westseite und acht Bäume sind den an der Ostseite.

„Diese Bäume sollen auch in den kommenden Jahren für wohltuenden Schatten und Sauerstoff sorgen. Der barocke Linzer Hauptplatz, mit seinen 13.000 Quadratmetern der größte Saalplatz in Europa und Herz der Landeshauptstadt, erhält damit eine neue und zusätzliche Aufenthaltsqualität“, freut sich Bürgermeister Klaus Luger.

Der belaubte lebende „Grünschmuck“ wurde vom auf Garten– und Landschaftsdesign spezialisierten Kriegergut in Perg, das auch über eine dazugehörige Baumschule verfügt, angeliefert und in Zusammenarbeit mit dem Geschäftsbereich Stadtgrün und Straßenbetreuung der Stadt Linz aufgestellt. Nachdem sich die Bäume an ihrem neuen Standort eingelebt haben, ist zudem Ende August ein Willkommensfest am Hauptplatz geplant.

„Die 30 Bäume tragen zur Kühlung des Platzes bei und leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Zusammen mit dem Linzer Baumpflanzungskonzept machen wir damit um einen weiteren großen Schritt, um die Stadt noch schöner und lebenswerter zu gestalten“, unterstreicht Vizebürgermeister Bernhard Baier.   
 

Neuer Wohnsitz?
Fristen beachten!
Neuer Wohnsitz? Fristen beachten!

Jede Wohnsitzänderung ist der Stadt Linz innerhalb von 3 Tagen verpflichtend bekannt zu geben. Die Ab-, An- oder Ummeldung ist persönlich, postalisch oder online möglich.

Alle Details sowie den Meldezettel finden Sie im Service A-Z. Auch der städtische Chatbot ELLI beantwortet Ihre Fragen zum Meldewesen.

Mehr dazu