Presseaussendung vom: 23.07.2020

Löwenzahn, Haselmaus & Co. als Schwerpunkte der naturkundlichen Zeitschrift ÖKO.L Start der Aktion „Linz tierisch“

Vor kurzem erschien das neue ÖKO.L, die Zeitschrift für Ökologie, Natur- und Umweltschutz der Naturkundlichen Station der Stadt Linz. In der neuesten Ausgabe befassen sich mehrere AutorInnen mit der heimischen Artenvielfalt. 

So berichtet Michael Hohla, dass in Österreich 130 Arten von Löwenzahn vorkommen. Wie wertvoll Landschaftsstrukturen, zum Beispiel Feldgehölzstreifen, für gefährdete Arten sind, stellen Dr.in Christine und Dr. Stefan Resch vom privaten Institut für Wildtierbiologie in Haus im Ennstal anhand der putzigen Haselmaus vor. Säugetiere stehen auch im Mittelpunkt des Beitrages von Josef Limberger, in dem er die Situation von Hasen, Bibern, Mardern und Kleinsäugern in Oberösterreich beleuchtet. Dieser Artikel stellt die Fortsetzung seines Beitrages über Säugetiere dar, der im ÖKO.L-Schwerpunktheft zur Biodiversität 3-4/2019 erschienen ist.

Der Ornithologe und Spezialist für Greifvögel Dr. Helmut Steiner berichtet über das Comeback von Kaiseradlern und Seeadlern in Österreich.

Die Mitarbeiterin der Naturkundlichen Station Mag.a Gudrun Fuß stellt das Projekt „Linz tierisch" vor, das gemeinsam mit dem online-Portal www.naturbeobachtung.at des Österreichischen Naturschutzbundes gestartet werden soll. Naturinteressierte BürgerInnen sind dabei aufgerufen, mit offenen Augen durch Linz zu gehen die heimische Fauna zu beobachten zu fotografieren und sie online zu melden. 

Neuer Wohnsitz?
Fristen beachten!
Neuer Wohnsitz? Fristen beachten!

Jede Wohnsitzänderung ist der Stadt Linz innerhalb von 3 Tagen verpflichtend bekannt zu geben. Die Ab-, An- oder Ummeldung ist persönlich, postalisch oder online möglich.

Alle Details sowie den Meldezettel finden Sie im Service A-Z. Auch der städtische Chatbot ELLI beantwortet Ihre Fragen zum Meldewesen.

Mehr dazu