Presseaussendung vom: 30.07.2020 |

Fast 14.000 Radabstellplätze in Linz Vizebürgermeister Markus Hein: „In diesem Sommer kommen neue Radständer dazu“

Linz verfügt nicht nur über 160 Kilometer Radwege, sondern auch über eine Vielzahl an Radabstellplätzen im gesamten Stadtgebiet. Zu den bestehenden 13.600 kommen noch in diesem Sommer 340 Radabstellplätze in der Stadt neu dazu. Vor zwei Wochen wurden 85 Radständer mit je vier Stellplätzen (in Summe also 340 Stellplätze) angeliefert. Die Ständer mussten noch montiert werden und stehen zur Verteilung an frequentierten Standorten im Stadtgebiet bereit. Die Ständer werden im kommenden Monat sukzessive ausgeliefert.

Bereits vor drei Jahren wurden im Radkeller des Hauptbahnhofes in Linz Abstellplätze mit Sperrsystem errichtet. Zusätzlich wird im Rahmen eines Mobilitätsknotens auch am Bahnhof Linz-Oed eine überdachte Radabstellanlage gebaut. Auch für den Linzer Mühlkreisbahnhof ist eine solche Anlage in Planung. 

„Wir sind uns dessen bewusst, dass das Radeln derzeit in der Landeshauptstadt boomt und tragen diesem erfreulichen Trend Rechnung. In Linz stehen an etwa 600 Standorten rund 14.000 Radabstellplätze zur Verfügung. Die von der Stadt aufgestellten Radständer bzw. installierten Radabstellplätze sind zudem modernster Bauart und so konstruiert, dass Fahrräder diebstahlssicher abgestellt werden können”, informiert Infrastrukturreferent Vizebürgermeister Markus Hein.
 

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.