Presseaussendung vom: 31.07.2020 |

Messgeräte im Stadtgebiet für Klimaanalyse unterwegs Kontrollmesskampagne wird dieses Wochenende durchgeführt

Derzeit wird intensiv an der Linzer Stadtklimaanalyse gearbeitet. Nachdem von Weatherpark im Juni die ersten Entwürfe zu den wichtigen Themenkarten „Gebäudevolumen“ und „Kaltluftabfluss“ präsentiert wurden, startete heute die Kontrollmesskampagne. Diese ist zur Qualitätssicherung notwendig, da die Stadt Linz einige klimatische Besonderheiten (z.B. Haselgrabenwind, Donaudurchbruch, Linzer Becken) aufweist. Dabei werden zeitlich und räumlich mit unterschiedlichsten Geräten hochaufgelöste Messungen durchgeführt, die zur Validierung und Kalibrierung der Analyseergebnisse dienen.  

„Ich freue mich, dass die Wetterlage es nun erlaubt, die Kontrollmessungen zu starten. Über das Wochenende werden den Linzerinnen und Linzern also möglicherweise verschiedenste Messgeräte im Stadtgebiet ins Auge fallen“ so Umweltstadträtin Mag.a Eva Schobesberger. 
 

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.