Presseaussendung vom: 05.08.2020

Corona-Chatbot entlastete Teleservice Center der Stadt um 25 Anrufe pro Tag Digitales Info-Angebot boomt: Zwei Chatbots stehen im direkten BürgerInnen-Kontakt

Seit Anfang April beantwortet ein eigener Corona-Chatbot auf der Website der Stadt Linz allgemeine Fragen zur Covid-19-Pandemie. Das Angebot, dessen „Wissen“ sich aus offiziellen Daten von Ministerien, der AGES und zertifizierten Organisationen in Zusammenarbeit mit der Stadt Wien speist, wurde bereits 5.000 Mal angeklickt und 2.300 Fragen wurden aktiv gestellt. Damit konnten pro Tag etwa 25 Fragen beantwortet werden, die in vielen Fällen telefonisch vom städtischen Teleservice-Center bearbeitet worden wären. „Dieses spezifische Online-Angebot zur Corona-Pandemie zeigt, wie uns Digitalisierung optimal unterstützt: Antworten auf immer wiederkehrende Anfragen werden dem Chatbot ‚gelernt‘ und damit wird das städtische Teleservice-Center aktiv entlastet, das im Schnitt gut 1.000 Anrufe pro Werktag zu bearbeiten hat“, erklärt Bürgermeister und Medienreferent Klaus Luger. Der Corona-Bot bietet vorwiegend Antworten mit österreichweiter Relevanz, die Linz-spezifischen Corona-Themen sind seit Beginn der Krise unter www.linz.at/coronavirus abrufbar und werden dort laufend aktualisiert.

Der Corona-Bot stellt eine Ergänzung zum mittlerweile bewährten städtischen Chatbot „Frag ELLI!“ dar. Dieser Bot beantwortet Anfragen zu Linz-spezifischen Themen wie Parken, Meldewesen oder etwa zu Reisedokumenten. Im ersten Halbjahr 2020 haben Userinnen und User in 4.400 Konversationen mehr als 16.000 Nachrichten eingegeben. Pro Monat werden somit etwa 750 Fragen von der digitalen Online-Assistentin „ELLI“ bearbeitet. Insgesamt 250 Mal übernahmen darüber hinaus speziell geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem städtischen Teleservice Center die Konversation, um Detailfragen via „Live-Chat“ zu klären.

„Die fortschreitende Digitalisierung der Stadtverwaltung hat das Ziel, den Magistrat noch näher zur Bürgerin und zum Bürger zu bringen. Gerade seit Beginn der Corona-Krise zeigt sich, dass das Bedürfnis nach seriösen, schnell und rund um die Uhr verfügbaren Informationen sehr groß ist. Diesem Anspruch müssen wir uns als Innovations-Hauptstadt jederzeit stellen“, betont Luger.

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu