Presseaussendung vom: 27.08.2020

Vizebürgermeister Baier lässt Linz zum Garten werden Hecken, die schmecken und frisches Obst warten auf die BewohnerInnen

Mit der „fruchtigen" Initiative „Hecken, die schmecken" setzen die Linzer Stadtgärten auch heuer grüne Akzente. In insgesamt 17 Linzer Parkanlagen wurden Hecken gepflanzt, deren Früchte die ParkbesucherInnen zum Naschen einladen soll. Die Beerensträucher haben sich gut entwickelt und tragen vitaminreiche köstliche Früchte. Auch in vielen Kindergärten und Schulen stehen Beerensträucher und Obstbäume.  Dazu kommen nicht weniger als 2.000 Bäume im Linzer Stadtgebiet, an denen Obst von allen Menschen gepflückt werden kann. 

„Mit der Aktion ,Hecken, die schmecken‘ und öffentlichen Obstbaumgärten lassen wir die Stadt zum Garten werden. Alle Linzerinnen und Linzer laden wir dazu ein, öffentliche Grünflächen intensiver zu nutzen und sich auch an den Früchten der Natur zu erfreuen", informiert der für Stadtnatur und Lebensqualität zuständige Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier. Die MitarbeiterInnen des Geschäftsbereichs Stadtgrün und Straßenbetreuung kümmern sich in verschiedenen städtischen Parks um die Fruchthecken. Diese sind in unmittelbarer Nähe zu Wegen situiert, um das Abernten zu erleichtern und den ParkbesucherInnen Kostproben im Vorbeigehen zu ermöglichen. Die fruchtige Vielfalt besteht im Frühsommer aus Himbeeren, roten und weißen Ribiseln, Johannisbeeren und Stachelbeeren. Nun und bis zum Herbstbeginn beginnen vor allem Brombeeren zu reifen. Die Stadt Linz ersucht um einen sorgsamen Umgang mit den Fruchtgehölzen, damit sie noch lange für alle ihre Früchte tragen.

 „Hecken die schmecken“ sind unter anderem an folgenden Standorten zu finden: Im Winklerwald, im Arboretum, in der Ottensheimer Straße und am Freinberg. Hier reifen aktuell gerade die Brombeeren.

Auflistung der Standorte:

  • Bindermichlpark
    Himbeeren 
  • Johann-Wilhelm-Klein-Anlage
    gemischte Beeren 
  • Volksgarten bei Schach 
    Ribisel, Josta (= ein Beerenobst) 
  • Pulvermühlpark
    gemischte Beeren (Ribisel etc.)
  • Biesenfeldanlage
    gemischte Beeren (Ribisel) 
  • Grünmarkt
    gemischte Beeren (Ribisel, Himbeere, Stachelbeere) 
  • BH Urfahr
    Himbeeren 
  • JKU-Park 
    hinter Juridicum: Ribisel, Josta, Himbeeren
  • Winklerwald
    am Waldrand Brombeeren, Himbeeren (sommer- und herbsttragend)
  • Arboretum/Freinberg
    Ribisel, Josta und Japanische Weinbeere, Brombeeren
  • Harbachpark
    Ribisel
  • Pöstlingberg
    Ribisel 
  • Ottensheimer Straße 
    Rote, weiße und schwarze Ribisel, Stachelbeeren, Josta, Himbeeren, Felsenbirnen, Dirndl, dornenlose Brombeeren
  • WAG-Park
    Himbeeren, rote Ribisel, weiße Ribisel, Josta, schwarze Ribisel
  • Posthof
    Rote, weiße, schwarze Ribisel, Jostabeere 
    Himbeere, sommer- und herbsttragend gemischt
    Brombeere, japanische Weinbeere
  • Freinberg Obstbaumgarten Margarethen 
    Rote, weiße und schwarze Ribisel, Josta, Himbeeren, Brombeeren
  • Hinter Kudlichstraße 13
    Himbeeren, rote, weiße, schwarze Ribisel, Josta

Mehr als 2.000 Obstbäume unter „Linz pflückt“ 

Zudem gibt es in Linz fünf Obstbaumgärten und mehr als 2.000 öffentliche Obstbäume der Stadt, die über die Homepage und die zughörige App von „Linz Pflückt“ aufzufinden sind. Nicht nur die Basisdaten und Informationen zu Art, Gattung, Baumhöhe und ähnliches, ist so zu erfahren, sondern auch die Reifezeit und Früchtekategorie. Unter den Obstbaumgärten der Stadt ist aktuell der Zwetschgengarten Ebelsberg zu empfehlen, wo die Ernte heranwächst.
 

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu