Presseaussendung vom: 01.09.2020 |

Erster Arbeitstag für neue Magistrats-Lehrlinge 70 Lehrlinge starten in 15 Berufen ihre Ausbildung

Insgesamt 70 Mädchen und Burschen beginnen im September ihre Lehre am Magistrat der Stadt Linz. Bürgermeister Klaus Luger und Personalreferentin Stadträtin Regina Fechter begrüßten die Jugendlichen am Dienstag, 1. September persönlich: „Ich freue mich, dass der Magistrat auch heuer durch die Begeisterung und Motivation vieler junger Menschen bereichert wird. In insgesamt 15 verschiedenen Berufen werden unsere neuen Lehrlinge Berufserfahrung sammeln können“, freut sich die Personalreferentin.

„Der Magistrat Linz und die gesamte Unternehmensgruppe stellen ein attraktives Lehrlingsangebot mit hoch interessanten Berufen. Die Stadt Linz eröffnet somit den Jugendlichen positive Zukunftsperspektiven und liefert überdies der heimischen Wirtschaft top ausgebildete Fachkräfte“, betont Bürgermeister Klaus Luger.

Die Ausbildungs-Bandbreite im Magistrat Linz ist groß und wird von den Jugendlichen sehr gut angenommen. Die meisten haben den Beruf Bürolehrling/VerwaltungsassistentIn (30) gewählt, gefolgt von Garten- und Grünflächengestaltung (13) Gartenbau (7) und Bürokauffrau/-mann (4).

Dank der zahlreichen Neuzugänge verfügt der Magistrat nun insgesamt über exakt 190 Lehrlinge, davon 89 mit erhöhtem Förderbedarf. Speziell konzipierte Förder- und Unterstützungsmaßnahmen garantieren eine positive Berufsausbildung und ermöglichen den AbsolventInnen einen gelungenen Start ins Berufsleben.
 

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu