Presseaussendung vom: 22.09.2020 |

Neue Mitglieder im Gestaltungsbeirat DIin Anne Kaestle und DI Peter Zoderer

Bei der Sitzung des Linzer Beirates für Stadtgestaltung am 21. und 22. September werden erstmals die zwei neuen Mitglieder DIni Anne Kaestle sowie DI Peter Zoderer teilnehmen. Beide wurden von Bürgermeister Klaus Luger und Planungsreferent Stadtrat Markus Hein im Alten Rathaus offiziell begrüßt und angelobt.

DIin Anne Kaestle ist 1975 in Deutschland geboren und lebt mit ihrer Familie in Zürich. Sie studierte 1994 bis 2000 an der Technischen Universität in Karlsruhe (heute KIT), an der Königlichen Kunstakademie in Kopenhagen und an der Architekturakademie in Mendrisio bei Peter Zumthor. Anschließend arbeitete sie in Buenos Aires bei MSGSSS mit Justo Solsona und bei Marcel Meili und Markus Peter Architekten in Zürich. 2007 gründete Anne Kaestle zusammen mit Dan Schürch das Architekturbüro Duplex Architekten in Zürich. Duplex Architekten haben sich vor allem mit innovativen Wohntypologien und der Entwicklung ganzer Quartiere einen Namen gemacht. Sie wurden bereits mehrfach ausgezeichnet, etwa 2016 mit der Auszeichnung guter Bauten der Stadt Zürich, dem Wienerberger Brick Award oder 2017 mit dem renommierten World Habitat Award.

Der 1973 in Italien geborene Südtiroler Architekt DI Peter Zoderer leitet als Geschäftsführer das 2002 mit Partnern gemeinsam gegründete Architekturbüro feld72 in Wien. Die Arbeit von feld72 bewegt sich an der Schnittstelle von Architektur, angewandtem Urbanismus und Kunst. feld72 hat zahlreiche Projekte diverser Größenordnung im nationalen und internationalen Kontext umgesetzt, die von Masterplänen über Gebäude, städtebaulichen Studien, Raum- und Ausstellungsgestaltungen bis hin zu urbanen Strategien und großflächigen Interventionen im öffentlichen Raum reichen. Die vielfach ausgezeichneten Arbeiten zeichnen sich durch einen sozial verantwortlichen, innovativen und nachhaltigen Zugang zu Themen der Architektur und des Urbanismus aus. Seit 2003 hat Peter Zoderer einen Lehrauftrag am Institut für Wohnbau der TU-Wien inne.

„Anne Kaestle und Peter Zoderer werden den turnusmäßig ausscheidenden Mitgliedern Bernd Vlay und Sergej Tchoban nachfolgen und im städtischen Gestaltungsbeirat bis Juni 2022 tätig sein“, erklärt Planungsreferent Stadtrat Markus Hein.

„Ich freue mich, dass der städtische Gestaltungsbeirat auch künftig über vier namhafte Städtebau- und ArchitekturexpertInnen verfügt und bin schon auf die nächsten Beurteilungen gespannt“, sagt Bürgermeister Klaus Luger.

Beirat für Stadtgestaltung

Der von der Stadt Linz seit dem Jahr 1988 eingerichtete Beirat für Stadtgestaltung (Gestaltungsbeirat) hat die Aufgabe, Bauvorhaben einschließlich Umbauten zu beurteilen, die auf Grund ihrer Größenordnung und/oder des Standortes im Stadtbild dominant in Erscheinung treten. Aufgabe dieses sachverständigen Beirates ist es, die von den jeweiligen Bauwerbern sowie Planverfasser in den Sitzungen vorzustellenden Projekte, vor allem in stadtgestalterischer, architektonischer und stadtentwicklungsmäßiger Hinsicht zu beurteilen und Gutachten darüber zu erstellen. Der Fokus liegt in der Begutachtung des Ortsbildes und in der qualitativen Beurteilung der Architektur.

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu