Presseaussendung vom: 23.09.2020 |

Preisverleihung „Stadt der Vielfalt 2020“ Zehn Projekte ausgezeichnet

Die aufgrund der Coronakrise im Mai abgesagte Verleihung des Preises für Integration und Interkulturalität “Stadt der Vielfalt” konnte am Dienstag, 22. September, während der Aktionswoche zum „Tag der Sprachen“ nachgeholt werden. Seit 2015 schreiben das Integrationsbüro und die Abteilung Linz Kultur Projekte gemeinsam diesen Preis aus. Er bündelt seither die Potenziale des ehemaligen „Integrationspreises“ sowie des Preises „Stadt der Kulturen“. Erneut wurde heuer nach innovativen Projekten gesucht, die den Zugang zu verschiedenen Kulturen sowie deren Vernetzung in Linz stärken. Der Preis richtete sich sowohl an Einzelpersonen als auch an Initiativen, Organisationen, Vereine, Verbände bis hin zu pädagogischen Einrichtungen und ist mit insgesamt 17.500 Euro dotiert: In der Kategorie A: „Preis für Integration“ und der Kategorie B: „Preis für Interkulturalität“ wurden je 7.000 Euro vergeben, in der Kategorie C: „Preis für Interkulturelle Kinder- und Jugendintegrationsarbeit“ 3.500 Euro. 

„Integrationsarbeit sowie das Verständnis für Interkulturalität bilden eine wichtige Basis für das funktionierende Miteinander unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen. Umso mehr freut es uns, dass von den 24 eingereichten Projekten nach entsprechender Juryentscheindung zehn mit Preisen ausgezeichnet werden“, so die beiden zuständigen Stadträtinnen Kulturreferentin Doris Lang-Mayerhofer und Integrationsreferentin Regina Fechter.
Die vierköpfige Jury, bestehend aus Mag.a Nicole Sonnleitner (Leiterin des Unabhängiges Landes-Freiwilligenzentrum ULF des VSG), DI Sabahudin Mujevic (Mitglied des Migrations- und Integrationsbeirates), Necla Tuncel (Mitglied des Stadtkulturbeirates) und Mag.a Gertrud Nachbaur (Dipl.-Päd.in Prof.in, Pädagogische Hochschule ) wählte die PreisträgerInnen-Projekte aus. 

Folgende Projekte wurden in den drei Kategorien ausgezeichnet:

Kategorie A: „Preis für Integration“

  • Dorf TV GmbH: Projekt „Touchdown. Ankommen. Teilnehmen. Sichtbar werden“ 
  • Volkshilfe Flüchtlings- und Migrantenbetreuung GmbH: Projekt „dUNDu Plus“: Werteorientierung und Integrationsbegleitung für Asylberechtigte/Subsidiär Schutzberechtigte und Personen mit Migrationshintergrund durch Freiwillige in Linz, 
  • Diakoniewerk: Projekt „Allfred. Alltags- und Freizeitdienstleistung“, 
  • Caritas für Menschen in Not: Projekt „BosniakInnen als Integrationslotsen für Afghanen mit Fluchthintergrund“ (Anerkennungspreis)

Kategorie B: “Preis für Interkulturalität„

  • Kulturverein „Damen&Herrenstraße“ DH5: Projekt „Der Karl ist überall“, 
  • Pangea. Werkstatt der Kulturen der Welt: Projekt „Kulturviertelwochen. Ein- und Ausdrück von Orten voller Kultur“, 
  • Friends of Franckviertel: Projekt „Franckviertel - Geschichte leben“, 

Kategorie C: “Preis für Interkulturelle Kinder- und Jugendintegrationsarbeit„

  • Experimental Utopia – Das Kollektiv: Projekt „Experimental Utopia – Reknotting Time and Space“
  • NMS 5 Otto-Glöckel-Schule: Projekt „Wiener Straße“, 
  • migrare Zentrum für Migranten: Projekt „Hippy“, Hausbesuchsprogramm für Eltern mit Kindern im Alter von drei bis sieben Jahre (Anerkennungspreis)

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu