Presseaussendung vom: 25.09.2020 |

#ShowYourStripes: Die Klimakrise lässt sich auch an den Linzer Klimastreifen ablesen Temperaturanstieg in Linz sichtbar gemacht

Die Klimakrise ist neben der Coronapandemie nach wie vor die größte Bedrohung für die Gesellschaften weltweit. Wie sich auch das Linzer Klima erhitzt, zeigen die sogenannten Klimastreifen. Diese gehen auf ein Konzept von Prof. Ed Hawkins (Universität Reading) zurück. Sie zeigen farblich kodiert wie sich die jährliche Durchschnittstemperatur zum langjährigen Mittel von 1971-2000 verhält. Ein blauer Streifen bedeutet „kühler“ ein roter „wärmer“. Die Intensität der Färbung charakterisiert dabei wie weit über oder unter dem Mittel ein Wert liegt. Die Linzer Klimastreifen beziehen sich auf die Jahre 1816-2019 und wurden von Stadtklimatologen Mag. Johannes Horak mit Hilfe von Daten der ZAMG erstellt.  

„Wir müssen alles tun um zu verhindern, dass aus der Klimakrise eine Klimakatastrophe wird. Klimaschutz braucht deshalb eine konsequente Politik und eine Umstellung unserer Art des Wirtschaftens. Gemeinsam müssen wir uns aufmachen und durch Investitionen in nachhaltige Mobilität, Energie- und Ressourcennutzung unsere lokale Wirtschaft stärken und gleichzeitig jetzt transformieren“ so Umweltstadträtin Mag.a Eva Schobesberger zum weltweiten Klimastreik von fridaysforfuture.  

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu