Presseaussendung vom: 28.09.2020

Kinderkulturwoche geht in die achte Runde 30 Institutionen / Vereine bieten zehn Tage lang Programm

Eröffnung am 7. Oktober im Brucknerhaus  

Bereits zum achten Mal setzen die Linzer Kultureinrichtungen mit der Kinderkulturwoche im Oktober 2020 ein starkes Zeichen für ein kreatives und kulturelles Angebot in Linz für junges Publikum. Fast 30 Institutionen und Vereine präsentieren – unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen – in elf Tagen die volle Bandbreite, die die Stadt für junge Menschen und Familien kulturell zu bieten hat. 

Veranstaltungen für jede Altersgruppe werden zu besonders kinder- und familienfreundlichen Sondertarifen angeboten und viele Programmpunkte, wie die Linzer Kinder- und Jugendbuchtage, sogar bei freiem Eintritt. Für alle bis 14 Jahre gilt: Eintritt frei in die Linzer Museen während der Kinderkulturwoche.

„Gerade in dieser Zeit ist es besonders wichtig, Kindern und jungen Menschen Kunst und Kultur näher zu bringen. Es freut mich, dass die Veranstalter trotz der Corona-Krise ein derartig kreatives, qualitatives Programm auf die Beine stellen konnten.“ Bürgermeister Klaus Luger
 
„Die Kinderkulturwoche stellt heuer zum achten Mal die große Bandbreite des Kulturangebots unserer Stadt für junge Menschen unter Beweis – und das trotz schwieriger Planungs-Umstände. Die Veranstaltungen werden erneut gratis beziehungsweise zu besonders familienfreundlichen Tarifen angeboten.“ Familienreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing

„Die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung, die Förderung ihrer Teilhabe am kulturellen Leben und die Schaffung kreativer Entfaltungsmöglichkeiten sind wichtige gesellschaftspolitische Ziele. Gerade jetzt gilt es, die jungen Leute zu unterhalten beziehungsweise aufzuheitern.“ Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer

„Die Volkshochschule und der Junge Wissensturm sind auch heuer mit Angeboten im Programm vertreten. Wir versuchen in der VHS alles um auch unseren jüngsten KundInnen in dieser herausfordernden Zeit ein buntes und anspruchsvolles Programm zu bieten und sie vor allem wo es geht zu unterstützen.“ Bildungsreferentin Mag.a Eva Schobesberger

Kinderkulturwoche an neuen Orten, für Kleinkinder und auch in der Klasse, im Kindergarten

Das Kuddelmuddel-Programm findet nicht nur im Kinderkulturzentrum in der Langgasse statt, sondern bringt Kinderkultur besonders auch für die Allerkleinsten aufs Schiff und in den Salon:

Am Salonschiff Fräulein Florentine lädt theater.nuu zum Spiel „Viduli – ich packe meinen Koffer“ (ab 2 Jahre) und im Jungen Kepler Salon erwartet das Theater Toihaus mit Tanz und Live-Musik die Allerkleinsten (ab 1 Jahr) zur Produktion „Die Schnecke im Universum“. Damit sind das Salonschiff Fräulein Florentine und der Kepler Salon neue Veranstaltungsorte der Kinderkulturwoche.

Eine Besonderheit der diesjährigen Ausgabe – auch der coronabedingten Situation geschuldet – ist, dass Angebote direkt zu den Kindern in die Schule oder in den Kindergarten kommen. Wie Schul-Workshops mit dem Kinderliedermacher Brennholz.Rocks, der im vergangenen Jahr den Linzer Kinderkulturwochen-Song präsentierte oder die Kinder- und Jugendbuchtage, die mit Theater und Book-Slam-Workshops die Einrichtungen besuchen.

Hallo! Kennt ihr unsere Namen?

Seit Anbeginn begleitet ein Figuren-Pärchen die Kinderkulturwoche Linz – jetzt ist es endlich an der Zeit, diesen beiden Figuren Namen zu geben. Kinder sind aufgefordert, kreative Vorschläge bis 4. Oktober an info@kinderkulturwoche.linz.at zu schicken. Beim Eröffnungsnachmittag am 7. Oktober wird über die besten Vorschläge abgestimmt.

Eröffnung und Workshop mit Mai Cocopelli Im Jahr ihres 70-jährigen Bestehens gestaltet die Musikschule Linz in Kooperation mit dem Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel und Linz Kultur Projekte die Eröffnung der 8. Kinderkulturwoche Linz am Mittwoch, 7. Oktober. So steht um 13 Uhr ein Workshop für Kinder mit Mai Cocopelli und um 14.30 Uhr die Eröffnung selbst im Mittleren Saal und Foyer des Brucknerhauses am Programm. Unter anderem wird es neben zahlreichen weiteren musikalischen Darbietungen der Musikschule Linz eine Einlage von Mai Cocopelli und Kindern aus dem Publikum beinhalten. Dieser wird im Vorfeld von der bekannten Kinderliedermacherin persönlich bei einem Workshop mit interessierten Kindern von sieben bis neun Jahren kreiert. Der Workshop ist schon ausgebucht, für die Eröffnung gibt es noch Restkarten.

Jubiläen: 70 Jahre Musikschule Linz, 50 Jahre Linzer Puppentheater, 20 Jahre Theater Maestro

Vor 70 Jahren wurde die Musikschule Linz gegründet und hat seither unzählige Menschen – vom Kleinkind bis zum Erwachsenen – auf ihrem musikalischen Weg begleitet. Nachdem in der „8“ symbolisch dir Form eines Violinschlüssels steckt, gestaltet die Musikschule heuer eine musikalische Eröffnung der Kinderkulturwoche.

Seit 50 Jahren führt das Linzer Puppentheater Kinder an die Welt des Figurentheaters heran. Und so darf natürlich auch in der heurigen Ausgabe der Kinderkulturwoche der Kasperl nicht fehlen: Kasperl und der Piratenschatz (3-8 Jahre), Linzer Puppentheater im Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel.

Das Theater Maestro zeigt zu seinem 20-jährigen Geburtstag zwei Best Of Shows. Ausschnitte aus mehreren Bühnenwerken bilden eine Vorstellung ganz im Zeichen des klassischen Balletts bzw. des Tanztheaters: 20 Jahre Maestro – Best of Klassik (4-99 Jahre) sowie 20 Jahre Maestro – Best of Tanztheater (4-99 Jahre).

Bekannten KinderliedermacherInnen begegnen – Abschluss im Posthof

Heuer konnten für die Kinderkulturwoche bekannte deutschsprachige KinderliedermacherInnen gewonnen. Neben der Oberösterreicherin Mai Cocopelli, die bei der Eröffnung der Kinderkulturwoche mitwirkt, ist zum ersten Mal der Posthof Kulturpartner der Kinderkulturwoche.

Am Abschlusstag der Kinderkulturwoche, Sonntag, 18. Oktober, laden die deutschen Musiker Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme zum „Rodscha und Tom Familien-Mitmachkonzert“ (bis 8 Jahre).

Ein besonderes Angebot für Schulen: der Wiener Musiker und Kinderliedermacher Brennholz.Rocks kommt mit dem tollen Workshop „Moch ma wos draus – Kinder gestalten ein eigenes Lied mit“ direkt in die Klasse (6-12 Jahre).

Neue Spezielle Museums-Formate

Ein „Take Away Atelier“ speziell für die Kinderkulturwoche können sich Kinder und Jugendliche an der Kassa des Lentos Kunstmuseums abholen, um damit selber im Museum, in der Schule oder zu Hause künstlerisch aktiv zu werden.

Die Lentos Snap Shot Corner, die im Rahmen der Kinderkulturwoche eröffnen wird, wird ein neuer Ort für künstlerische Interventionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Joachim Torbahn kreiert im Lentos Kunstmuseum eine Geschichte, die direkt vor den Augen der Kinder eine Form annimmt, nämlich „Aus dem Lehm gegriffen“ (ab 4 Jahre).

Im Ars Electronica Center kann als Forscherin bzw. Forscher gearbeitet werden. Unter dem Mikroskop lustige Wimmel-Welten entdecken und dabei etwas über Kleinstlebewesen im Moos lernen oder die Steuerzentrale hinter der eigenen Stirn untersuchen. Außerdem öffnet natürlich auch der Deep Space seine Türen. Workshop „Im Moos viel los“ (6-10 Jahre), Workshop „Superhirn & Denkerstirn“ (6-10 Jahre), Kinder Kultur Deep Space (ab 4 Jahre).

Beim interaktiven, individuellen Familienrundgang der Kultur-GmbH im Standort Schlossmuseum erwartet die jungen Besucher*innen anstelle klassischer Führungen ein etwas anderes Persönlichkeits-Quiz: „Ich bin das Bild von der Kuh – und was bist Du?“ (0-99 Jahre). 

Darüber hinaus bieten das Lentos Kunstmuseum und das Nordico Stadtmuseum ein umfassendes, individuell buchbares Vermittlungsprogramm für Besuche in der Gruppe – vom Kindergarten, über die Volksschule und den Hort bis hin zu Unter- und Oberstufe – an.

Vielfältiges Programm für die Allerkleinsten und Premieren

Neben den schon genannten Angeboten lädt die VHS zu einem Tanz- und Bewegungsworkshop für Eltern und Kinder von 1,5-3 Jahren. Im Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel schicken Geschichten und Klänge „Ein Herbstblatt auf Reisen“ (2-6 Jahre).

Viel Theater- und Kinoprogramm gibt es für Kinder ab 3 Jahren wie das berühmte Janosch-Stück „Tiger & Bär Komm, wir finden einen Schatz“, von theater tabor im Theater Maestro. Ursula Laudacher erzählt das Märchen „Sterntaler-Mädchen“ auf poetische und unkonventionelle Weise neu im StifterHaus.

Zwei Stücke davon feiern Premiere im Rahmen der Kinderkulturwoche: Das Theater des Kindes präsentiert am 16. Oktober ihr neues Stück „Die Schnecke und der Buckelwal“ (ab 3 Jahre). Im Kuddelmuddel feiert vom theater mOment „Zwei für mich, einer für dich“ Premiere.

Das City-Kino zeigt mit „Lotta aus der Krachmacherstraße“, „Der kleine Maulwurf – Seine schönsten Abenteuer“ und „Meine Freundin Conni – Geheimnis um Kater Mau“ Kinderbuch-Klassiker und die Stadtbibliothek Urfahr im Neues Rathaus das Bilderbuchkino „Zauberfrei für Hermeline“.

26. Kinder- und Jugendbuchtage

Die beliebten Linzer Kinder- und Jugendbuchtage begeistern auch im Ausnahmejahr 2020 mit bewährt abwechslungsreichem Programm und spannenden Highlights: Ein bunter Mix aus Buchtheater, AutorInnenlesungen, Vorlesestunden und Workshops wartet von 8. bis 10. Oktober in den Stadtbibliotheken Auwiesen, Ebelsberg und Urfahr sowie im Wissensturm auf BesucherInnen. Im Wissensturm findet am Samstag, 10. Oktober, ein Kinder- und Jugendbuch Flohmarkt statt.

Neu ist diesmal, dass zwei tolle Theaterstücke und der Book-Slam-Workshop sogar in die Schulen oder in den Kindergarten bestellt werden können. Für jede Altersgruppe ist ein Angebot dabei:

  • Tek und Tük finden das Glück – Ein Bilderbuch wird lebendig (3-9 Jahre)
  • Book-Slam Workshop mit Poetry-Slam Expertin Dominika Meindl (10-14 Jahre)
  • 1 vor dem Anderen – Nach Motiven des Kinderbuchs Das hässliche Entlein (6-10 Jahre)

Anmeldungen zu den Veranstaltungen sind unbedingt erforderlich. Der Eintritt ist frei. Anmeldeschluss ist am Montag, 5. Oktober, um 18 Uhr. Sollten bereits gebuchte Karten nicht benötigt werden, wird um rechtzeitige Bekanntgabe ersucht.

Veranstalter sind die Stadtbibliothek Linz in Zusammenarbeit mit dem Linzer Buchhandel, Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel und dem Land Oberösterreich – mit Unterstützung der Wiener Städtischen Versicherung und der HYPO Oberösterreich. 

Programmfolder informiert

Damit der Überblick nicht verloren geht, sollten Interessierte für einen gelungenen Besuch das Programm genau studieren. Aus den Sparten Musik & Theater, Tanz & Urban Style, Museum & Ausstellung, Film, Literatur & Sprache sowie Kreatives Gestalten & Medien-Workshops kann ausgewählt werden. Die Tagesprogramme und eine Übersicht der Angebote nach Zielgruppen sowie Anmeldemodalitäten und Eintrittspreise finden Interessierte im Programmfolder und online unter www.kinderkulturwoche.linz.at. Der Programmfolder kann per E-Mail an info@kinderkulturwoche.linz.at auch angefordert werden.

Anmeldungen, Preise & Website

Der Eintritt in die beteiligten Museen ist während der Kinderkulturwoche für Familien frei beziehungsweise ermäßigt. Im Ars Electronica Center gilt für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre freier Eintritt und ermäßigter Eintritt für Begleitpersonen. Der Eintritt in die Museen der Stadt und des Landes ist für Familien (zwei Erwachsene und Kinder bis 18 Jahre) ebenso frei. Die Spezialtarife gelten nur in der Kinderkulturwoche.

Bei einigen Veranstaltungen sind Reservierungen nötig, wie beispielsweise bei den Workshops in Museen oder Theateraufführungen. Die Anmeldung, Reservierung oder der Ticketkauf ist direkt bei den Veranstaltern möglich. 

Corona Update und Richtlinien

Kurz vor dem Veranstaltungsbesuch sollte noch einmal die Website besucht und überprüft werden, ob sich coronabedingte Änderungen ergeben haben. Aufgrund von Covid-19 gelten bei den Angeboten der beteiligten KulturpartnerInnen entsprechende Distanz- und Hygienerichtlinien, über die vor Ort beziehungsweise im Vorfeld auf der Homepage der jeweiligen Kultureinrichtung informiert wird. Die entsprechenden Maßnahmen sind zu berücksichtigen.

Alle VeranstalterInnen ersuchen auch um Verständnis, dass sich aufgrund von Covid-19 und eventuell damit einhergehenden Verordnungen Änderungen oder Absagen sowie Beschränkungen bei der Zahl der Anmeldungen möglich sind.

Partnerinnen und Partner

Die Kinderkulturwoche ist eine Initiative von: Linz Kultur Projekte, Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel, Ars Electronica Center, Brucknerhaus, Lentos Kunstmuseum, Nordico Stadtmuseum, Musikschule, Stadtbibliothek, Volkshochschule und Wissensturm – LeWis.

Weitere KulturpartnerInnen sind: Linzer Märchencafé, Anton Bruckner Privatuniversität, Bruckner Orchester mit move.on Orchesterwerkstatt, KinderJugendKreativUni der Kunstuniversität, Kinder- und Jugendservices, Landestheater, Linzer Puppentheater, Posthof, Programmkino Moviemento & City Kino, . Landes-Kultur GmbH – Standort Schlossmuseum, SILK Fluegge, StifterHaus, team:semestro, Theater des Kindes, Theater Maestro sowie Theater Tabor.

(Informationsunterlage zur Pressekonferenz von Bürgermeister Klaus Luger, Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing, Kulturreferentin Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer und Bildungsreferentin Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger zur "8. Kinderkulturwoche Linz"). 

Weitere Gesprächspartner:
Dr. Julius Stieber, Direktor Kultur und Bildung der Stadt Linz
Manfred Forster MAS / Leiter Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel
Mag. Christian Denkmaier / Musikschule Linz 

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu