Presseaussendung vom: 09.10.2020

Bevölkerungswachstum geht eklatant zurück Linz pendelt sich bei 208.000 EinwohnerInnen ein

Bürgermeister Luger: „Atempause gut für Stadtentwicklung“

Nach einem konstanten Zuzug und jährlich teilweise starken Anstiegen seit Anfang der 2000er-Jahre schwächt sich das Bevölkerungswachstum in der Landeshauptstadt Linz ab. Die Einwohnerzahl pendelt sich nun bei etwa 208.000 ein. Die jüngste Statistik der Stadtforschung Linz weist exakt 208.109 Hauptwohnsitz-Linzerinnen und -Linzer aus. Im ersten Quartal dieses Jahres war die EinwohnerInnenzahl sogar geringfügig zurückgegangen. 
Absolut betrachtet ist Linz seit dem Jahr 2000 um mehr als 24.000 BewohnerInnen gewachsen, das ist ein Plus von 13,3 Prozent. „Das sind mehr Menschen als die Bezirkshauptstädte Freistadt, Ried und Grieskirchen zusammengenommen an EinwohnerInnen haben. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Bevölkerungszahl ,nur‘ um 400 angewachsen, während in den Jahren zuvor die Zuwachsraten noch um bis zum Sechsfachen höher lagen als jetzt“, rechnet Bürgermeister Luger vor.

Bisher 10.322 Zuzügen im Jahr 2020 stehen 10.167 Wegzüge gegenüber. Im Vergleich zu 1.572 Geburten mussten 1.476 Sterbefälle verzeichnet werden. 

„Die momentane Abschwächung des Bevölkerungswachstums verschafft uns eine Atempause, denn mit steigenden Einwohnerzahlen gehen auch entsprechend hohe Ausgaben für den Ausbau der städtischen Infrastruktur wie Kindergärten, Schulen oder Wohnraum einher. Die auf Grund der Corona-Krise ohnehin angespannte Finanzlage der Stadt würde sich durch ein rasantes Bevölkerungswachstum nochmals verschärfen“, betont Bürgermeister Klaus Luger. „Das bedeutet auch, dass wir bei künftigen Projekten wie zum Beispiel bei der Stadterweiterung in Ebelsberg weniger Zeitdruck haben als noch vor einem Jahr angenommen.“ 

Linz ist übrigens die einzige Großstadt Österreichs, die mit ca. 160.000 Arbeitsplätzen fast doppelt so viele Stellen aufweist, wie sie die eigene Stadtbevölkerung abdecken kann. Dieser enorme Arbeitsplatzüberschuss bewirkt eine hohe Einpendlerrate aus den Umlandgemeinden, was die bekannten Verkehrsprobleme in der Stadt mitverursacht. Betrachtet man den gesamten Ballungsraum, leben in der Metropolregion Linz laut Eurostat-Erhebung mehr als über 780.000 Menschen – der Zentralraum Linz ist damit hinter Wien die klare Nummer 2 in Österreich.

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu