Presseaussendung vom: 16.10.2020 |

„Feinschliff“ für Neue Donaubrücke Linz Montagearbeiten gehen ins Finale

Weit fortgeschritten sind die Montagearbeiten bei der Neuen Donaubrücke Linz, die an Stelle der alten Eisenbahnbrücke errichtet wird. Kürzlich wurde auch der zweite der insgesamt drei Brückenbögen geschlossen, auch die ebenfalls 15 Meter hohe Stahlkonstruktion des dritten Bogens, der über Land in Urfahr „wächst“, soll bald fertig zusammengefügt werden. Bereits jetzt sind mehr als 95 Prozent der Stahlbauteile der Brücke vor Ort in Linz.

Nahezu täglich werden noch fehlende Teile im riesigen Linzer Brückenpuzzle aus den Werken der MCE angeliefert und „eingepasst“. Die bereits jetzt auf Hochtouren laufenden Korrosionsschutzarbeiten sollen bis zum Frühjahr beendet sein, so dass dem termingerechten „Einschwimmen“ der derzeit noch an Land befindlichen Brückenbögen 2 und 3 nichts mehr im Wege steht. Die Brücke erhält zudem gerade ihren letzten „Anstrich“ (die letzte Deckschichte) in der Originalfarbe hellgrau.

„Wer sich für den Baufortschritt interessiert, braucht nicht vor Ort zu pilgern, sondern kann bequem per Webcam von zu Hause aus beobachten, wie das Linzer Brückenwahrzeichen seine endgültigen Formen annimmt. Die aus drei geschwungenen Stahlbögen bestehende Konstruktion wird sehr gut zum äußeren Erscheinungsbild des modernen innovativen Linz passen“, laden Bürgermeister Klaus Luger und Vizebürgermeister Markus Hein zum Baustellenbeobachten ein.

„Nach der Verzögerung durch Corona im ersten Halbjahr geht der Brückenbau jetzt kontinuierlich voran. Besonders spannend werden die Monate ab dem Frühjahr, wenn die Brückenbögen 2 und 3 per Schiff zu den Pfeilern transportiert und in Endlage gehoben werden“, versprechen das Stadtoberhaupt und der Linzer Infrastrukturreferent spektakuläre und medienwirksame Momente. 

Die Brücke besteht aus etwa 300 Einzelteilen, die bis zu 60 Tonnen wiegen. Die noch fehlenden Elemente werden vorwiegend in den Nachtstunden per Sondertransport angeliefert. 

Die neue Brücke hat im Endzustand eine Länge von 400 Metern und eine maximale Breite von 33,7 Metern. Zwei Fahrspuren sind für den für Individualverkehr vorgesehen. Weiters sind beidseitig Rad- und Gehwege vorgesehen. Es ist beabsichtigt, die für eine S-Bahn reservierte Gleistrasse vorerst als Fahrbahn für Busse zu nutzen.

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu