Presseaussendung vom: 15.10.2020 |

Stadt Linz ehrte verdiente Persönlichkeiten Festakt im Gemeinderatssaal des Alten Rathauses

Acht Persönlichkeiten, die sich besondere Verdienste um Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Humanität in der Stadt Linz erworben haben, wurden am Donnerstag, 15. Oktober 2020 von Bürgermeister Klaus Luger ausgezeichnet. Verliehen wurden der Ehrenring, das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Wirtschaft, Große Ehrenzeichen für die Verdienste um die Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur sowie die Wirtschaftsmedaille, die Humanitätsmedaille und die Kulturmedaille der Stadt Linz.

Mit dem Ehrenring wurde Dr. Peter Sonnberger ausgezeichnet. Der Jurist Stadtrat a.D. Dr. Peter Sonnberger gehörte ab 1985 als Gemeinderat und ab 1991 als Stadtrat dem Linzer Stadtparlament an. 2003 wechselte er in den Nationalrat und 2010 zum Land Oberösterreich. Er war als Mandatar der ÖVP für die Ressorts Grün, Wohnbau, Gesundheit, Friedhof, Berufs- und Betriebsfeuerwehren zuständig. Ebenso war er als Stadtsenatsmitglied für die Wirtschaft, den Tourismus, die Märkte sowie die Fachhochschulen im Einsatz. „Markenzeichen“ Sonnbergers waren neben seinem Engagement für Bewohneranliegen seine Vielseitigkeit und seine Aufgeschlossenheit in kulturellen Angelegenheiten.

Vorstandsdirektor i.R. DI Wolfgang Dopf erhielt das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Wirtschaft. DI Dopf stand nach langjährigem Wirken als Leiter der Kraftwerke bis zum Frühjahr 2019 zehn Jahre lang an der Spitze des Energieressorts der Linz AG. Unter seiner Führung wurden wesentliche Akzente beim Fernwärmeausbau und bei der Errichtung technischer Anlagen wie Biomassekraftwerk und Reststoffheizkraftwerk gesetzt.

Das Große Ehrenzeichen für die Verdienste um die Wissenschaft wurde Mag. Dr. Dr. Oskar Meggeneder verliehen. Er hat mehr als 300 wissenschaftliche Arbeiten verfasst. Mag. Dr. Dr. Oskar Meggeneder war an der JKU als lehrender sowie in führender Funktion für die .GKK tätig. Der Gesundheitsbericht für Oberösterreich und die Vorbereitung von Gesundheitsförderungskonferenzen gehörten zu seinen wesentlichen Arbeitsschwerpunkten.

Geschäftsführer i.R. Hubert Puchner wurde mit dem Großen Ehrenzeichen für Verdienste um die Wirtschaft ausgezeichnet. 47 Jahre war er bis zum Eintritt in den Ruhestand 2016 für die Stickstoffwerke und später für die Borealis aktiv. Unter seiner Leitung hat sich die Borealis in Linz zum größten Standort innerhalb der Borealis-Gruppe entwickelt. So wurden das Melamin-Geschäft grundlegend saniert und der Bereich Pflanzennährstoffe ausgebaut.

Robert Urmann wurde das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Kultur verliehen. Er hat das Leben des Jazz in Linz stark beeinflusst. Urmann war 1955 als Gründungsmitglied des Jazzclubs Linz und Vortragender in Sachen Jazz an der Volkshochschule Linz sowie Jazz-Berater am Jugendreferat der Stadt Linz. Dazu kam die Organisation von Jazz-Veranstaltungen und seine Funktion als Zeitungskommentator in musikalischen Angelegenheiten. 

Konsulent MMag. Dr. Franz Seibert erhielt die Wirtschaftsmedaille der Stadt Linz. Neben seinem Studium und seiner beruflichen Laufbahn als Bankmitarbeiter sowie neben seiner Lehrfunktion an der HLT Bad Leonfelden widmete sich der Wirtschaftsexperte Seibert beim Bund Europäischer Jugend in Oberösterreich sowie als geschäftsführender Landesobmann der Europäisch-Föderalistischen Bewegung der Verbreitung des Europagedankens.

Elisabeth Rosenmayr bekam die Humanitätsmedaille der Stadt Linz. Die diplomierte Sozialarbeiterin bewies neben ihrer beruflichen Tätigkeit besonderes humanitäres Engagement, das auch durch ihr Theologiestudium, im Journalismus sowie in Psychoanalyse und Supervision zum Ausdruck kam. Im Rahmen von EXIT-sozial und ehrenamtlicher Arbeit als Vorstandsmitglied des autonomen Frauenzentrums Linz setzte sie weitere wichtige Akzente. 

Konsulent Hermann Wohlschlager wurde mit der Kulturmedaille der Stadt Linz geehrt. Er machte sich um die Gesangskultur in der Landeshauptstadt verdient. Stationen seines kulturellen Wirkens waren unter anderem der Kirchenchor der Baptistenkirchen, der „Männerchor Voest“, der „VOEST Alpine-Chor“ und der „Chor der Linz AG“. Er ist auch Gründungsmitglied des Männersextetts „Lyra Linz“.

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Reisepass
jetzt verlängern!
Reisepass jetzt verlängern!

Im "Superpassjahr 2020" laufen die Pässe vieler LinzerInnen ab. Reservieren Sie Ihren Termin gleich online, um Wartezeiten zu vermeiden.

Mehr dazu