Presseaussendung vom: 02.11.2020

Linzer Weihnachtsmärkte werden abgesagt Bürgermeister Klaus Luger und Marktreferent Bernhard Baier: „Derzeitige Situation erfordert vollste Disziplin“

Ab Dienstag, 3. November, tritt bundesweit ein zweiter Lockdown in Kraft. Die Linzer Weihnachtsmärkte am Hauptplatz und im Volksgarten müssen aufgrund der beschlossenen Maßnahmen der Bundesregierung abgesagt werden. Regulär hätten die Linzer Weihnachtsmärkte heuer von 21. November bis 24. Dezember auf dem Hauptplatz und im Volksgarten unter strengen Sicherheitsmaßnahmen stattfinden sollen. Die Stadt Linz hatte dafür ein umfassendes Covid-19-Präventionskonzept erarbeitet. Die Absage betrifft auch den Adventmarkt am Domplatz. 

„Die derzeitige Situation erfordert vollste Disziplin, um den rasanten Anstieg der Infizierten-Zahlen einzudämmen und die Bevölkerung bestmöglich zu schützen. Wir bitten die Linzerinnen und Linzer um Verständnis, dass die Christkindlmärkte unter diesen Umständen nicht wie geplant eröffnet werden können. Eine Abhaltung der Linzer Weihnachtsmärkte wäre nur denkbar gewesen, wenn eine echte Beruhigung des Epidemie-Geschehens absehbar gewesen wäre. Das ist derzeit nicht der Fall, weshalb ein Festhalten an der Tradition unverantwortlich wäre. Unser Dank gilt allen Beteiligten für die geleisteten Vorbereitungsarbeiten“, erklären Bürgermeister Klaus Luger und Marktreferent Vizebürgermeister Bernhard Baier. 

Die Infektionszahlen der Landeshauptstadt: Derzeit sind in Linz 804 Personen positiv auf das Coronavirus getestet und insgesamt 1.706 Personen vorsorglich in Absonderung (Stand 10 Uhr).

Corona-
Massentests
Corona-Massentests in Linz

Aktuelle Informationen der Stadt Linz zu den Massentests von 11. bis 14. Dezember 2020

Mehr dazu