Presseaussendung vom: 27.11.2020

Unterstützung für Linzer Familien Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger: „Abteilung Familien- und Jugendberatung auch jetzt für Linzer Familien da“

Die Abteilung Familien- und Jugendberatung des städtischen Kinder- und Jugendservices unterstützt Linzer Familien seit Beginn des ersten Lockdowns mit verstärkter Telefonberatung, sowie Beratungen über E-Mail und Videokonferenz. Im Gegensatz zum ersten Lockdown ist das Institut für Familien- und Jugendberatung geöffnet und bietet Beratungen und Therapien ohne Einschränkungen persönlich, aber auch über Telefon, E-Mail oder Videokonferenz an. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind auch jetzt für die Familien da, die unser Angebot in Anspruch nehmen möchten“ so die zuständige Stadträtin Mag.a Eva Schobesberger. 

Für kinderreiche Familien bzw. Familien mit sehr beengten Wohnverhältnissen stellt die Corona-Pandemie eine große Herausforderung dar. In der kalten Jahreszeit kann der öffentliche Raum weniger genutzt werden und der Umgang mit dem erhöhten Medienkonsum der Kinder ist in den Beratungsgesprächen oft ein großes Thema. Auch ökonomische Sorgen durch drohenden oder realen Arbeitsplatzverlust wirken sich auf die psychische Verfassung der Familien aus. Ängste, Oft müssen Depressionen, aber auch Aggressionen, behandelt werden. Beim Institut für Familien- und Jugendberatung können von Montag bis Freitag unter der Telefonnummer +43 732 7070 2700 Beratungstermine vereinbart werden. 

Das Eltern-Kind-Zentrum Ebelsberg und das Familienzentrum Pichling müssen ihre Häuser zwar für Veranstaltungen geschlossen halten, bieten jedoch Beratungen persönlich sowie über Telefon, E-Mail und Video an. 

Die MitarbeiterInnen der Eltern-Kind-Zentren bieten ausgewählte Veranstaltungen als Videokonferenz an. Mit Formaten wie „Babyrunde“, „Elternrunde mit der Psychologin“ oder „Selbsthilfegruppe für getrennte Väter“ sind die MitarbeiterInnen auch in dieser herausfordernden Zeit für die Eltern da. Das Eltern-Kind-Zentrum Ebelsberg ist unter der Telefonnummer +43 732 301056 oder über E-Mail ekiz@mag.linz.at erreichbar.

Das Familienzentrum Pichling hat zudem den Arbeitsschwerpunkt „Gewaltberatung und Gewaltprävention“. Die Kooperation mit der Kinder-und Jugendhilfe und dem Gewaltschutzzentrum wurde intensiviert. Gemeinsam erarbeiten erfahrene MitarbeiterInnen Lösungsmöglichkeiten zum Ausstieg aus dem Gewaltkreislauf oder Unterstützen beim Entwickeln von Deeskalationsstrategien damit Gewalt verhindert wird. Terminvereinbarungen für das Familienzentrum Pichling sind unter der Telefonnummer +43 732 320071 oder über E-Mail familienzentrum.pichling@mag.linz.at möglich.

Infos zum
Coronavirus
Infos zum Coronavirus

Hier finden Sie aktuelle Informationen der Stadt Linz, Sicherheitsbestimmungen und Erreichbarkeiten sowie oft gestellte Fragen rund um COVID-19 und zur Corona-Impfung.

Mehr dazu