Presseaussendung vom: 03.12.2020 |

Hallenbad Ebelsberg für die südlichen Stadtteile von Linz Der Standort Hartheimerstraße/Ebelsberg wird weiterentwickelt

In den Stadtbereichen südlich der Traun hat in den vergangenen Jahren mit der Siedlungsentwicklung in Ebelsberg und der solarCity Pichling ein starker Zuzug stattgefunden. Dies wird mit der Verbauung des Kasernenareals in Ebelsberg weitergeführt. Es fanden daher Überlegungen hinsichtlich eines optimalen Standortes für ein Hallenbad in diesen Stadtteilen statt.

Lage und Erreichbarkeit sprechen für den Standort Hartheimerstraße

Als maßgebliche Aspekte sind anzuführen, dass es im Umkreis von Pichling bereits mehrere Wassersportmöglichkeiten in Form der Weikerl Seen und des Pichlinger Sees gibt. Die Liegenschaften in Ebelsberg befinden sich in städtischem Eigentum und bieten ausreichend Platz für die erforderliche Gebäudestruktur. Neben den betrieblichen Synergien, personell und hinsichtlich der Basisinfrastruktur, spricht für den Standort Hartheimerstraße die äußerst zentrale Lage nahe der dicht verbauten Wohngebiete und die sehr gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. 

Bestehender Standort Saunaoase Ebelsberg wird weiterentwickelt

Nach Gesprächen in dieser Woche zwischen der Stadt Linz - Vizebürgermeister DI Markus Hein und Bürgermeister Klaus Luger – und der Linz AG gibt es nun eine Einigung, den Standort Hartheimerstraße mit der bestehenden Saunaoase als Standort für das neue Hallenbad weiter zu entwickeln.