Presseaussendung vom: 17.12.2020

Krippenausstellung noch bis 19. Dezember geöffnet Die alljährliche Ausstellung kann im Geschäftslokal Landstraße 47 besucht werden

Noch bis Samstag, 19. Dezember 2020, ist die sehenswerte Krippenausstellung der Linzer Krippenfreunde im Geschäftslokal Landstraße 47 (ehemals Elektrohandel Gross) zu besichtigen. Überdies besteht die Möglichkeit, im Rahmen dieser Traditionsveranstaltung Krippen und dazu passende Figuren zu erwerben. „Es freut mich, dass trotz der aktuellen Situation dennoch Weihnachtsstimmung aufkommt und die traditionelle Krippenausstellung der Linzer Krippenfreunde stattfinden kann. Diese Ausstellung stellt alljährlich einen Höhepunkt im Linzer Advent dar“, betont Wirtschaftsreferent Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier. Zum Abschluss der Ausstellung findet ein Krippenflohmarkt statt. 

Die Krippenausstellung ist freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Zur gleichen Zeit können Interessierte Figuren und Krippen erwerben. Jedes Jahr im Advent stellen die Linzer Krippenfreunde etwa 50 vereinseigene Krippen und 40 weitere, private von Vereinsmitgliedern in Linz aus. Wem die Krippen gefallen, kann auch gleich für das Weihnachtsfest vorsorgen und entweder eine orientalische oder alpenländische Krippe kaufen. Da covid-bedingt die Linzer Grottenbahn derzeit pausieren muss, ist die sogenannte „Zwergerl-Krippe“ heuer erstmals im Rahmen der Ausstellung zu besichtigen. Diese Krippe wurde extra für die Grottenbahn angefertigt. „Mein besonderer Dank gilt den Linzer Krippenfreunden, die trotz der schwierigen Zeit mit großem Engagement diese attraktive Ausstellung realisiert haben und so Adventstimmung in diese fordernden Monate bringen“, freut sich Wirtschaftsreferent Mag. Bernhard Baier.

Große Beliebtheit erfreut sich die „Lebende Werkstätte“, die ebenfalls im Haus Landstraße 47 untergebracht ist. Kreative Menschen kommen dabei voll auf ihre Kosten. Hier können Krippen gebaut und dazugehörendes Zubehör gebastelt werden. Die Werkstätte hat heute, am Donnerstag von 14 bis 18 Uhr geöffnet. In dieser Zeit kann auch die Ausstellung besucht werden. Der Wunsch eine eigene Krippe zu bauen, kann sich mit Hilfe der „Lebendigen Werkstätte“ rasch erfüllen. Die Linzer Krippenfreunde veranstalten jährlich Krippenbaukurse im Vereinslokal in Linz. Individuelle Krippen, im alpenländischen oder orientalischen Stil, werden dabei nach eigenen Vorstellungen unter fachkundiger Anleitung selbst gebaut. Das benötigte Material wird zur Verfügung gestellt. Im Rahmen der „Lebenden Werkstätte“ zeigen Krippenbaumeister vor, wie man Weihnachtskrippen baut und geben auch gerne Ratschläge weiter. Wie Krippenbeleuchtung installiert wird oder Krippenzubehör angefertigt wird, wird ebenfalls in der „Lebenden Werkstätte“ im Rahmen der Weihnachtsausstellung vorgeführt. 

Die Krippenfreunde bauen jedes Jahr an die zehn neuen Weihnachtskrippen. Um Platz für neue Krippen zu schaffen, werden zahlreiche Exponate am Ende der Ausstellung verkauft. Eine Besichtigung und Reservierung der Wunschkrippe ist natürlich bereits während der gesamten Ausstellung möglich. Ebenso werden zahlreiche Figuren und Krippenzubehör – auch einzeln – im Rahmen des Flohmarktes abverkauft.