Presseaussendung vom: 04.01.2021 |

Nicht nur Weihnachtssterne verschönern Linz Tausende Blumenzwiebeln reifen jetzt in den Parkanlagen heran – unter der Erde schlummert bereits der Frühling

Auch wenn in den vergangenen Tagen Weihnachtssterne in den Auslagen von Geschäften und in den heimischen Wohnzimmern für einen farbenfrohen Aufputz sorgten, wartet in den Linzer Parks schon eine Vorahnung des Frühlings. In den vergangenen Tagen sorgten fleißige MitarbeiterInnen des Geschäftsbereichs Stadtgrün und Straßenbetreuung dafür, dass Linz im Frühling mit der gewohnten Farbenpracht vor allem in der City aufwarten kann.

Seit Mitte Dezember schlummern in den Beeten der städtischen Parks, wie etwa im Schillerpark und im Hessenplatzpark, tausende Blumenzwiebeln, die in zwei bis drei Monaten ihre Pracht entfalten werden. 

Auf Basis einer Auswahl durch die renommierte Landschaftsarchitektin Dipl.-Ing.in Dr.in Michaela Köpl wurden dafür passende Tulpen ausgewählt, die besonders schön blühen. 

„Die Tulpe gilt nicht nur als Königin unter den Frühlingsblumen, sondern erfreut die Augen der ParkbesucherInnen durch langanhaltende Farbenpracht. Genießen wir gemeinsam die noch kommenden Feiertage und denken wir schon jetzt an den kommenden Frühling, als Zeichen für einen Neuanfang nach einer für uns alle schwierigen Zeit. Bleiben Sie gesund!”, sieht der Linzer Referent für Stadtnatur und Lebensqualität Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier im Wiedererwachen der Natur ein Symbol der Hoffnung und Zuversicht.

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Infos zum
Coronavirus
Infos zum Coronavirus

Hier finden Sie aktuelle Informationen der Stadt Linz, Sicherheitsbestimmungen und Erreichbarkeiten sowie oft gestellte Fragen rund um COVID-19 und zur Corona-Impfung.

Mehr dazu