Medienservice vom: 13.01.2021

Stadtentwicklung: Fortsetzung der Streitgespräche im Frühling Diskussions-Format muss aufgrund von Corona-Pandemie weiter pausieren

Im Rahmen der im vergangenen Jahr präsentierten Stadtentwicklungsstrategie der Stadt Linz fanden bislang drei von fünf geplanten Streitgesprächen zur Zukunft der Landeshauptstadt statt. Zwei Veranstaltungen zu den Themen „Stadtnetzwerk“ sowie „Stadtzukunft“ mussten bereits aufgrund des „zweiten Lockdown“ im November verschoben werden. Diese beiden Termine können nun aufgrund der derzeitigen Situation auch im Jänner nicht über die Bühne gehen und sollen im Frühling stattfinden.

„Diskussion und Partizipation sind in der neuen Stadtentwicklungsstrategie wesentliche Elemente. Wir bedauern es daher sehr, dass diese spannenden Bürgerbeteiligungs-Termine unter den derzeitigen Rahmenbedingungen nicht stattfinden können. Die Veranstaltungen finden jedoch voraussichtlich im Frühling statt, worüber wir rechtzeitig informieren werden“, versichert Infrastrukturreferent Vizebürgermeister Markus Hein.

KundInnenverkehr
eingeschränkt

KundInnenverkehr bei der Stadt Linz

Als Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden die städtischen Services eingeschränkt. Der KundInnenverkehr ist derzeit nur mit Terminvereinbarung, telefonisch oder digital möglich.

Mehr dazu