Presseaussendung vom: 14.01.2021

Stadt Linz setzt sich für Erhalt der Ferienbetreuung in der Europaschule ein Luger, Schobesberger, Fechter: „Nach Hilferuf von ElternvertreterInnen eindringlichen Appell an Unterrichtsminister Faßmann gerichtet: Vorzeigemodell für zukunftsorientierte Schulform nicht beschneiden!“

Die Europaschule Linz war die erste öffentliche Schule Österreichs, die nach einem ganztägig verschränkten Unterrichts- und Betreuungsmodell organisiert wurde. Sie erfreut sich deshalb nicht nur bei Eltern größter Beliebtheit, sondern wird auch von BildungsexpertInnen als „best-practice“-Beispiel für ein zukunftsorientiertes Bildungsangebot angesehen.

Nun drohte jedoch eine Beschneidung dieses Vorzeigemodells, da die angebotene Ferien- und Feiertagsbetreuung nicht mehr in der bewährten Form zur Verfügung stehen sollte. Ausschlaggebend dafür dürften offene rechtliche bzw. budgetäre Fragen an der zuständigen Pädagogischen Hochschule Oberösterreich (PH OÖ) gewesen sein. VertreterInnen der Eltern betroffener Schulkinder wandten sich deshalb unter anderem an Unterrichtsminister Faßmann, den Rektor der PH OÖ sowie an die für Schulfragen zuständigen Mitglieder der Linzer Stadtregierung.

„Zwar teilte der Rektor der Pädagogischen Hochschule zwischenzeitlich mit, dass das Betreuungsangebot im Schuljahr 2020/2021 aufrecht bleibe“, erklären Bürgermeister Klaus Luger, Bildungsstadträtin Eva Schobesberger und die für städtischen Schulbauten zuständige Liegenschaftsreferentin Regina Fechter. „Trotzdem versetzte uns die Schreiben der ElternvertreterInnen in große Sorge, dass das Vorzeigemodell Europaschule gefährdet sein könnte, durch das die Bildungsregion Linz über die Landesgrenzen hinweg beispielhaft wirkt. Aus diesem Grund unterstützen wir den Appell der Eltern und haben uns mit einem gemeinsamen Schreiben an Bildungsminister Faßmann gewandt. Darin ersuchen wir ihn eindringlich, für eine nachhaltige Absicherung des Zukunfts-Schulmodells an der Europaschule Sorge zu tragen“, so Bürgermeister Luger sowie die Stadträtinnen Schobesberger und Fechter abschließend. 

Infos zum
Coronavirus
Infos zum Coronavirus

Hier finden Sie aktuelle Informationen der Stadt Linz, Sicherheitsbestimmungen und Erreichbarkeiten sowie oft gestellte Fragen rund um COVID-19 und zur Corona-Impfung.

Mehr dazu