Presseaussendung vom: 03.02.2021

VS 16 Jahnschule wird zur „Sonnensteinschule“ Neuer Name mit Schwerpunkt „Bewegung und Gesundheit“

Die Urfahraner Volksschule 16 an der Jahnstraße nahe der Abzweigung der Sonnensteinstraße soll auf Wunsch ihrer Direktorin künftig unter dem Namen „Sonnensteinschule” geführt werden. Doris Gruber will damit in eine neue Richtung mit dem Schwerpunkt „Bewegung und Gesundheit” gehen. Die offizielle Umbennung erfolgt in den nächsten Tagen und wird von Bürgermeister Klaus Luger und der für Schulen zuständigen Stadträtin, Mag.a Eva Schobesberger, unterstützt. 

Die Volksschule 16 geht auf die 1853 errichtete „Kirchenschule" zurück. Diese befand sich an der Schulstraße und wurde mittlerweile abgetragen. Das neue Gebäude an der Jahnstraße ist zu Beginn des Schuljahres 1982 / 1983 bezogen worden. Derzeit werden an der kleinen, aber traditionsreichen Schule 85 Mädchen und Burschen in fünf Klassen von neun Lehrkräften unterrichtet. Niedrige KlassenschülerInnenzahlen ermöglichen eine individuelle Entfaltung der Potentiale der Kinder.

Im Oktober 2016 wurde die VS 16 übrigens als erste Schule in Linz von der Kinder- und Jugendanwaltschaft des Landes mit dem Zertifikat „respect@school" ausgezeichnet. Damit wurde das Bemühen um ein respektvolles, gewaltfreies Miteinander und eine konstruktive und wertschätzende Gesprächskultur gewürdigt.