Presseaussendung vom: 05.02.2021

Stadt Linz ermöglicht zusätzliche Testmöglichkeiten im Linzer Süden Volkshaus Ebelsberg ab Dienstag, 9.2.2021, vierte Teststraße für Gratis-Schnelltests

Das Interesse an den kostenlosen Antigen-Tests ist im ganzen Land und natürlich auch in der Landeshauptstadt Linz sprunghaft angestiegen. Grund sind die sogenannten Eintrittstests, die ab 8. Februar bei den „körpernahen Dienstleistungen“ wie Friseuren oder Masseuren laut Bundesgesetz notwendig sind. Deshalb hat das für die Corona-Testungen zuständige Land angekündigt, zusätzliche Teststraßen einzurichten. Für Linz bedeutet das einen zusätzlichen Standort. Das Volkshaus Ebelsberg wird bereits ab Dienstag, 9. Februar 2021, als neuer Teststandort zur Verfügung stehen. 
 
„Die Linzerinnen und Linzer nehmen das Testangebot sehr gut an. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage wird es in Linz einen Ausbau der Testmöglichkeiten geben. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für ihre Einsatzbereitschaft, damit im Volkshaus Ebelsberg in Kürze Testungen möglich sind. Die hohe Akzeptanz dieser individuellen Testungen belegt, dass ein ständiges Testangebot weitaus effektiver ist als verordnete und schlecht besuchte Massentestungen“, erklärt Bürgermeister Klaus Luger. 

„Mit den anstehenden Lockerungsschritten steigt natürlich auch die Nachfrage. In Oberösterreich bieten wir 210.000 Tests pro Woche an, das ist mehr als etwa in der Stadt Wien angeboten wird. Die Testmöglichkeiten helfen mit, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen“, begrüßt Landeshauptmann Thomas Stelzer das zusätzliche Testangebot.

Aktuell stehen in Linz drei vom Land betriebene Teststraßen zur Verfügung. Diese befinden sich im Design Center, im Kepler Universitätsklinikum sowie in der Magazingasse 8. Anmeldungen zu den Tests sind unter https://oesterreich-testet.at möglich.