Presseaussendung vom: 18.02.2021

Urfahraner Frühjahrsmarkt 2021 kann nicht stattfinden Absage aufgrund von Covid-19

Der traditionsreiche und beliebte Urfahraner Frühjahrsmarkt mit jährlich mehr als 500.000 Besuchern, welcher vom 1. Mai 2021 bis zum 9. Mai 2021 geplant war, kann aufgrund der aktuell rechtlich geltenden Lage, die sich durch die COVID-19 Pandemie ergibt, nicht stattfinden.

Wegen der Komplexität und Größenordnung des Urfahraner Frühjahrsmarkt muss mindestens 10 Wochen vor dem Eröffnungstermin Planungssicherheit über die rechtlichen Rahmenbedingungen bestehen.

Mit der am 17. Februar kundgemachten Novelle zur 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung sind auch weiterhin Veranstaltungen untersagt. Vor diesem Hintergrund sind die Vorbereitungs- und Planungsschritte zur Abhaltung des Urfahraner Frühjahrsmarktes schlichtweg unmöglich.

„Die Absage des Urfahraner Frühjahrsmarktes 2021 war daher alternativlos und wurde in der heutigen Sitzung der ARGE Urfahranermarkt einstimmig beschlossen. Die Mitglieder in der ARGE haben sich die Entscheidung nicht leicht gemacht und bis zuletzt um Lösungen gerungen“, berichtet Vizebürgermeister und Marktreferent Mag. Bernhard Baier.