Medienservice vom: 25.02.2021

Ratgeber „Linz für Seniorinnen und Senioren 2021“ erschienen Vizebürgermeisterin Hörzing: „Alles Wissenswerte für die ältere Generation auf einen Blick“

Wo finden sich Informationen zur Mobilen Betreuung oder zur Hauskrankenpflege? Welche Freizeitangebote bieten sich der älteren Generation in Linz? Wo erhalten pflegende Angehörige praktische Tipps und Unterstützung? Zu all diesen Themen und vielem mehr informiert der soeben erschienene Ratgeber „Linz für Seniorinnen und Senioren 2021“.

„Die druckfrische Broschüre fasst die vielfältigen Angebote für unsere SeniorInnen zusammen und enthält alles Wissenswerte für die ältere Generation auf einen Blick." Die Publikation ist ein informatives Nachschlagewerk mit allen wichtigen Kontakten zu den jeweiligen Einrichtungen auch für die pflegenden Angehörigen. „Unsere älteren Menschen können darauf vertrauen, dass die Stadt Linz für die unterschiedlichen Lebenslagen und Bedürfnisse die passende Unterstützung bereithält. Ob dies die umfassenden mobilen Angebote oder die Leistungen der städtischen und privaten SeniorInneneinrichtungen sind, die Linzerinnen und Linzer können darauf vertrauen, dass die benötige Hilfe zur Verfügung steht“, betont Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing. „Und das ist gut so, denn die Menschen, die in ihrem Leben schon so vieles für uns geleistet haben und maßgeblich am Wiederaufbau unserer Stadt beteiligt waren, liegen uns besonders am Herzen.“

Auf 68 Seiten beinhaltet der kostenlose Ratgeber alles Wichtige rund um Serviceleistungen für ältere Menschen: von den Seniorenzentren und Pflegeeinrichtungen der Stadt Linz bis hin zu Freizeitveranstaltungen. Überdies sind in der reichhaltig bebilderten Broschüre Informationen zum Pflegegeld und zum betreubaren und altersgerechten Wohnen zu finden.

Sowohl die Angebote in allen Häusern der „Seniorenzentren Linz GmbH“ als auch in den privaten Pflegeeinrichtungen sind in der Broschüre in Wort und Bild dargestellt, mit Kontakten und AnsprechpartnerInnen im Bereich der jeweiligen Heim- und Pflegedienstleitung.

Breiten Raum nimmt die Beratung und Information für pflegende Angehörige ein. Denn Angebote wie die 24 Stunden-Betreuung, Kurzzeitpflege und Tageszentren sowie Behindertenfahrdienst und Mobile Physiotherapie ermöglichen es vielen SeniorInnen, möglichst lange im gewohnten Wohnumfeld zu bleiben.

Und last, but not least, bieten die Clubs Aktiv der Stadt der Generation „70 plus“ ein ideales Umfeld zur gemeinsamen Freizeitgestaltung. „Dieser Aspekt wird besonders in den Zeiten der Wiedererlangung persönlicher Freiheiten ,nach Corona‘ wieder von großer Bedeutung sein, denn die Menschen sind im Alter heute viel unternehmungslustiger und mobiler als noch vor einigen Jahrzehnten,“ schließt Vizebürgermeisterin Karin Hörzing.

Der Info-Folder ist ab sofort unter www.linz.at/seniorenkompass.asp  abrufbar. „Linz für Seniorinnen und Senioren 2021“ liegt in Kürze auch im Alten und im Neuen Rathaus, in allen städtischen BürgerInnen-Servicestellen und bei den Sozialberatungsstellen Kompass auf.