Medienservice vom: 01.03.2021 |Fotos zum Medienservice

Promille-Resultat bei Testungen: von 1.105 Tests nur vier Covid-positive Ergebnisse Corona-Testbus erfüllt Bedürfnisse der LinzerInnen in Stadtteilen

Der Corona-Testbus hat voll Fahrt aufgenommen und dreht seit Dienstag seine Runden in der Landeshauptstadt. Abwechselnd 17 Haltestellen werden Montag bis Samstag von 8 bis 15 Uhr angesteuert. Pro Station haben die Besucherinnen und Besucher zwei Stunden lang Zeit, sich testen zu lassen, sowohl mit als auch ohne Voranmeldung, denn so lange steht der Bus an der jeweiligen Haltestelle.

Insgesamt wurden in der vergangenen Woche 1.105 Tests im Linzer Corona-Testbus durchgeführt, davon waren 1.101 Tests negativ, lediglich vier Menschen wiesen ein positives Testergebnis aus, womit dieses Ergebnis im Promillebereich liegt.

  Anzahl getestet Anzahl positiv Anzahl negativ
Dienstag, 23.2.2021 162 0 162
Mittwoch, 24.2.2021 190 1 189
Donnerstag, 25.2.2021 233 1 232
Freitag, 26.2.2021 247 2 245
Samstag, 27.2.2021 273 0 273
Gesamt 1.105 4 1.101

„Mit 200 Testungen am ersten Tag erfüllte der Corona-Testbus auf Anhieb sein Soll. Diese erfolgreiche Zwischenbilanz bestätigt die Entscheidung des städtischen Krisenstabs, eine mobile Teststation zu installieren und ein flächendeckendes Angebot in entlegeneren Stadtteilen für ältere und weniger mobile Menschen zu ermöglichen. Dem gesamten Team spreche ich meinen Dank aus, hier wird abermals professionelle Arbeit geleistet“, zieht Bürgermeister Klaus Luger Bilanz.

„Mit dem städtischen Service des Testbusses haben alle Linzerinnen und Linzer die Möglichkeit, sich rasch und unkompliziert testen zu lassen. Da viele Menschen mittlerweile nicht mehr um den Nachweis eines negativen Testergebnisses herumkommen, haben wir in Linz bestmöglich auf die neuen Gegebenheiten reagiert. Das Angebot wird auch von Laufkundschaft genutzt, die sonst einen weiten Weg zur nächsten Teststraße hätte. Die zahlreichen Haltestellen im gesamten Stadtgebiet ermöglichen kurze Wege und eine gute Erreichbarkeit zu Fuß“, informiert Gesundheitsreferent Michael Raml.

„Nach einer Woche Echtbetrieb können wir auf ein mehr als gelungenes Projekt ,Testbus‘ blicken. Durch die tolle Arbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in hervorragender Kooperation mit den Partnern Stadt Linz und Linz Linien konnten wir in kürzester Zeit mit dem Testbus für die Linzer Bürgerinnen und Bürger ein Angebot mit echtem Nutzen und Mehrwert realisieren. Die Wege für viele Testwillige haben sich mit dem Bus und den vielen Stationen deutlich reduziert und ich bin stolz, dass wir das gemeinsam umsetzen konnten“, betont Arbeiter-Samariterbund-Präsident Mag. Günther Erhartmaier.

Eine Testung ist mit und ohne Anmeldung unter www.oesterreich-testet.at möglich. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, wird um eine Anmeldung ersucht: „Mit Anmeldung kann ein Test im Bus binnen maximal zwei Minuten abgewickelt werden. Ohne Anmeldung dauert das Prozedere mit Registrierung vier bis fünf Minuten. Wenn keine Voranmeldung möglich ist, empfehle ich, die Testbus-Haltestelle so früh als möglich zu besuchen, damit es nicht zu längeren Wartezeiten kommt und die Anfahrtszeiten pünktlich eingehalten werden können“, führt Bürgermeister Klaus Luger abschließend aus.

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.