Medienservice vom: 03.03.2021

Aktueller Pollenwarndienst Starke Belastung durch Hasel und Erle

Die Pollenwarndienste im Kepler Universitätsklinikum und in den Kliniken Vöcklabruck und Freistadt melden:

Außerhalb thermisch begünstigter Standorte im Zentral- und Donauraum, wo die Hauptblüte der Hasel lokal schon vorbei ist, starke bis sehr starke Belastung durch Hasel und Erle. Im höheren Mühlviertel und in montanen Lagen, vor allem in Schattlagen, sind dagegen die Belastungen von beiden noch gering. Hinzu treten untergeordnet noch Pappel und Ulmen. Der hohe Pollenanteil der Cypressengewächse ist allergologisch wenig relevant.

Der Tonband-Pollenwarndienst ist unter folgenden Telefonnummern erreichbar: Kepler Universitätsklinikum GmbH +43 50 768083 6919, Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck +43 50 554714990, Klinikum Freistadt +43 50 55476 28400.