Medienservice vom: 11.03.2021

Linzer Frauenbüro sucht begabte Autorinnen Einreichung für den Marianne.von.Willemer - Frauen.Literatur.Preis 2021 ab sofort möglich

Die Stadt Linz vergibt im Zweijahresrhythmus – in den ungeraden Jahren – den mit 3.600 Euro dotierten Marianne.von.Willemer - Frauen.Literatur.Preis. Bis 3. Mai 2021 nimmt das Frauenbüro Arbeiten von Autorinnen entgegen. Mit der hochwertigen Auszeichnung unterstützt das Frauenbüro der Stadt Linz schreibende Frauen, die sich in der heimischen Literaturszene etablieren. „Der Preis versteht sich als Auszeichnung hochwertiger Arbeiten von Autorinnen und soll Frauen und ihr künstlerisches Schaffen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit rücken“, so Frauenstadträtin Mag.a Eva Schobesberger.

Der Preis wird im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im November 2021 offiziell vergeben. Die hochkarätig besetzte Jury besteht in diesem Jahr aus Dr.in Petra-Maria Dallinger (Direktorin Adalbert-Stifter-Institut des Landes ), Claudia Romeder (Verlagsleiterin Residenz Verlag, Wien) und Sabine Weißensteiner (Geschäftsführerin Buchhandlung Fürstelberger, Linz).

Eingeladen sind alle in Österreich lebenden Frauen, die sich dem Schreiben widmen und die durch Geburt, Wohnsitz oder ihr literarisches Schaffen in besonderer Weise der Stadt Linz verbunden sind. Es können literarische Texte in deutscher Sprache – unabhängig von Gattungs- und Themenbeschränkungen – eingereicht werden, wobei Sachtexte und Kinderliteratur von der Einreichung ausgenommen sind. Pro Person kann nur eine Einreichung mit maximal 18.000 Anschlägen (inklusive Leerzeichen) eingebracht werden.

Genaue Informationen und Details zur Einreichung gibt das Frauenbüro der Stadt Linz, Tel.: +43 732 7070 1192 oder E-Mail: willemer@mag.linz.at.