Medienservice vom: 26.03.2021 |Fotos zum Medienservice

Stadtbibliothek startet die Dingelei(h) Neue Bibliothek der Dinge unter dem Motto „sharing is caring“ ab 1. April

Die mehr als 170.000 Bücher, Zeitschriften, Hörbücher, DVDs, CDs, Spiele und Tonies der Stadtbibliothek Linz haben Verstärkung bekommen: Ab kommenden Donnerstag, 1. April, stehen im Wissensturm auch Nähmaschinen, eine Schlagbohrmaschine, ein Fenstersauger, ein Brotbackautomat und viele andere nützliche Dinge zum Ausleihen bereit. Möglich macht das der Start des neuen Angebotes der Dingelei(h). Das Service ist noch dazu für die KundInnen kostenlos.

„In einer Zeit, in der Nachhaltigkeit immer wichtiger wird, freuen wir uns, das Angebot der Stadtbibliothek zu erweitern. Mit der Dingelei(h) unterstützen wir die Linzerinnen und Linzer dabei, Geld und Platz zu sparen und gleichzeitig etwas für unsere Umwelt zu tun“, zeigt sich Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer begeistert von der neuen Bibliothek der Dinge.

Die Dingelei(h) liegt international im Trend – das Leihen und Teilen von Dingen wird immer populärer, da bereits viele Menschen auf einen nachhaltigen Lebensstil setzen. Diese Entwicklung haben Bibliotheken weltweit aufgegriffen. Auch für die Stadt Linz ist die Entscheidung für eine Bibliothek der Dinge ein klares Bekenntnis zu mehr Nachhaltigkeit. Schließlich hat man hier das Motto „sharing is caring“ mit dem Verleih von Medien schon gelebt.

Ob für HandwerkerInnen, kreative BastlerInnen, KöchInnen, Bewegungshungrige oder Couch-Potatoes – beim Ankauf für die Dingelei(h) wurde darauf Wert gelegt, Dinge zu erwerben, die den KundInnen bei der Umsetzung von Projekten verschiedenster Art helfen. Sollte noch etwas fehlen, besteht die Möglichkeit, Wünsche an einer speziell dafür vorgesehenen Magnetwand zu hinterlassen. Mithilfe der Werkzeuge und Handarbeitsutensilien können alle nach Herzenslust etwas selbst herstellen, kreieren oder auch reparieren ganz ohne Kosten für die Anschaffung etwa einer Näh- oder Schlagbohrmaschine.

Das Ausborgen der Dinge funktioniert einfach und unkompliziert: Im Online-Katalog finden Interessierte eine Auflistung aller verfügbaren Gegenstände. Das gewünschte Ding kann auch direkt vor Ort im Wissensturm ausgesucht und gleich mitgenommen werden. Nötig ist dafür eine gültige Bibliothekskarte. Die Entlehnzeit beträgt zwei Wochen, Verlängerungen sind ebenfalls möglich, wenn keine Reservierung vorliegt. Auf die ersten 20 Dingelei(h)-KundInnen wartet eine kleine Überraschung.

Wer die Dingelei(h) nützen möchte und noch nicht KundIn der Stadtbibliothek ist: Einschreibungen sind an allen Standorten der Bibliothek zu den Öffnungszeiten möglich. Alle Infos zur Dingelei(h) sowie die aktuellen Öffnungszeiten finden sich auf der Website.

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Frag ELLI!

Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu