Medienservice vom: 01.04.2021 |Fotos zum Medienservice

Abrissarbeiten für Quadrill-Tower gestartet Weg geebnet für Neubau 3 der Linzer Tabakfabrik

Zubauten in Beton-Fertigteilbauweise aus den 1980er Jahren, die ursprünglich das Hochregallager, die Endverpackungshalle sowie die Verwaltung der Austria Tabak beherbergten, werden derzeit für eines der spannendsten Bauprojekte Österreichs abgerissen. Es handelt sich um das geplante Gebäude-Ensemble des so genannten Neubaus 3 der Linzer Tabakfabrik. An der Ecke Gruberstraße / Untere Donaulände entstehen hier vier neue Gebäude mit Wohnungen, Büros, Handelsflächen und einem Hotel. Herzstück des neuen Quartiers, das auf einer Grundfläche von 10.900 Quadratmeter neuen Lebens-, Wohn- und Arbeitsraum schafft, ist der 109 Meter hohe Quadrill-Tower. Er wird Österreichs höchster Büro- und Hotelgebäude-Tower außerhalb von Wien.

Nach den Abbrucharbeiten der Bestandsbauten durch die Kufsteiner Bodner-Gruppe  sowie die Leitungsumlegungen an der Unteren Donaulände wird ab Mai mit dem Bau der Mittelrampe begonnen. Baubeginn der Schlitzwände für die Tiefgarage mit 700 Stellplätzen ist für Juli geplant. Die Fertigstellung ist für 2025 geplant.

„600 Unternehmen interessieren sich schon jetzt für eine Ansiedlung in der Tabakfabrik. Das zeigt die große Nachfrage an neuen Geschäftsflächen in Linz. Mit der Errichtung dieses vierteiligen Gebäude-Ensembles kann die Stadt den Erfordernissen gerecht werden. Durch den Ausbau entstehen hier immerhin 1.000 zusätzliche Arbeitsplätze“, freut sich Infrastrukturreferent Vizebürgermeister Markus Hein.