Medienservice vom: 02.04.2021

Stadt reagiert auf steigendes Müll-Aufkommen in der Innenstadt Verstärkter Personaleinsatz und mehr Abfallbehälter ab sofort

Das schöne Wetter der vergangenen Tage zieht viele Sonnenhungrige in die Grünanlagen und Parks der Stadt Linz. Da aufgrund der Covid-Schutzbestimmungen Gastronomiebetriebe nach wie vor nur Takeaway-Mahlzeiten anbieten dürfen, stellt der Geschäftsbereich Stadtgrün und Straßenbetreuung ein vermehrtes Aufkommen an Verpackungsmüll fest. Um den öffentlichen Raum möglichst sauber zu halten, reagiert die Stadt Linz an den Wochenenden nun mit verstärktem Personaleinsatz und zusätzlichen Abfallbehältern. So werden einerseits Mistkübel an stark frequentierten Plätzen wie etwa der Promenade auf Initiative der Stadt häufiger entleert. Im Donaupark wird neben zusätzlich aufgestellten Mülleimern verstärkt Reinigungspersonal unterwegs sein. So wurden bereits Mitte der Woche mehrere zusätzliche 1.100-Liter-Tonnen von der Linz AG angefordert, die im Bereich Donaulände, Jahrmarktgelände und Steinmetzplatzl positioniert sind.

Grünreferent Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier appelliert zudem an die Eigenverantwortung der Linzerinnen und Linzer: “Ich bitte all jene, die ihre Freizeit im öffentlichen Raum verbringen, ihren Müll auch in den zahlreichen Abfall-Sammelstellen zu entsorgen. Diese sind oft nur wenige Schritte vom Sitzplatz entfernt und werden regelmäßig geleert. Diese wenigen Schritte unterstützen nicht nur die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die auch an Sonn- und Feiertagen laufend unterwegs sind, sondern garantieren auch allen Linzerinnen und Linzern eine ungetrübte Zeit in ordentlicher Umgebung.”