Medienservice vom: 20.04.2021

Linzer Gesundheitspreis Stadtrat Raml: „Projekte noch bis 15. Mai einreichen!“

Der 21. Gesundheitspreis der Stadt Linz steht in diesem Jahr ganz unter dem Motto: „Trotz Corona nicht auf andere Krankheiten vergessen“. Denn auch die Linzer Gesundheitsorganisationen und -vereine sowie die Krankenanstalten arbeiten in ihren speziellen Bereichen erfolgreich weiter, sind jedoch durch die Pandemie thematisch ins Abseits geraten. 

„Die COVID-19-Pandemie hat uns einerseits gezeigt, wie schnell unsere Gesellschaft durch eine Krankheit völlig aus den Bahnen geworfen werden kann, wenn wir dagegen nichts unternehmen würden. Trotz des Corona-Virus darf keinesfalls auf andere Krankheiten vergessen werden. Auf Grund von Corona geraten viele Leistungen, die nicht unmittelbar mit Covid 19 zu tun haben, in den Hintergrund. Die Verleihung des Gesundheitspreises gibt uns eine gute Gelegenheit, diese Leistungen unseres Gesundheitssystems wieder mehr in den Fokus der Menschen zu rücken“, betont Gesundheitsreferent Stadtrat Michael Raml.  

Noch bis 15. Mai 2021 sind alle im Gesundheitswesen Beschäftigten, Initiativen und Gruppen mit Wohnadresse oder Vereinssitz in Linz, die sich mit Fragen der Gesundheit auseinandersetzen sowie Schulen, Betriebe, Vereine und Medien eingeladen, innovative Gesundheitsprojekte einzureichen.

Die Ausschreibungsunterlagen inkl. Teilnahmeschein stehen auf der Linz-Homepage zum Download zur Verfügung.